Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.10.17

Modelleisenbahn Gruppe mit neuem Eigentümer

Der Raiffeisenverband Salzburg erwirbt die Anteile an der Modelleisenbahn Holding vom bisherigen Eigentümer Roland Edenhofer.

Zentrale-Modelleisenbahn.jpg

Der Unternehmenssitz der Gruppe in Bergheim bei Salzburg. © Modelleisenbahn Holding

 
Roland-Edenhofer.jpg

Roland Edenhofer gibt die Geschäftsführung und seine Anteile an der Modelleisenbahn Holding ab. © Modelleisenbahn Holding

 

95 % der Anteile an der Modelleisenbahn Holding, zu der die Marken Roco und Fleischmann gehören, waren bisher im Besitz des Münchener Unternehmensberaters Roland Edenhofer. Nun gibt er seine Anteile an den Raiffeisenverband Salzburg RVS ab, die Hausbank des Unternehmens.

Auch aus der Geschäftsführung der Gruppe zieht Edenhofer sich zurück. Mitte 2015 war er dorthin zurückgekehrt, um als Interimsmanager in einer schwierigen Lage für neue Strukturen zu sorgen. Inzwischen habe man den Umsatz zweistellig steigern können, die Verschuldung durch ein Insolvenzplanverfahren der Tochtergesellschaft Fleischmann reduziert und einen neuen Produktionsstandort in Vietnam mit 130 Mitarbeitern aufgebaut.

„Wir glauben an dieses Unternehmen. Der Markt ist schwierig und von Verdrängung geprägt. Aber es hat sich etwas in der Branche getan, man versucht, über Kooperationen gemeinsam mehr zu erreichen“, betont Hannes Grießner, der vom RVS designierte Geschäftsführer der Modelleisenbahn Holding.