Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.09.14 – Universal Trends

Optimierung der Strukturen

Der Spielwarendistributor Universal Trends hat sich neu aufgestellt und im Zuge der angefallenen Veränderungen seine Strukturen angepasst.

322aa0914sp.jpg

Arthur Ruland ist seit dem 21.6. als neuer Geschäftsführer für Universal Trends zuständig.

 
322ab0914sp.jpg

Der Spielfigurenhersteller Bullyland und sein Vertriebspartner Universal Trends bringen aktuell eine Reihe witziger Charaktere zum Disney-Film «Planes» in den Handel.

 

Im besonderen Fokus steht dabei das wachsende Geschäft mit den Großkunden, das der Lizenzspezialist aus Würselen künftig exklusiv mit seinem eingespielten Key-Account-Team abwickeln wird. Im Portfolio der siebenköpfigen Vertriebsmannschaft stecken neben den bekannten Lizenzthemen die vielfältigen Spiel- und Sammelfiguren von Bullyland sowie das erfolgreiche Toys & Candy-Sortiment von Dracco, mit dem sich Universal Trends auch im Lebensmittelhandel präsent zeigt. Ab dem 1.10. soll dann die Betreuung des Spielwarenfachhandels rund um die Dracco-Lizenzartikel von der neu etablierten Dracco Deutschland GmbH erfolgen.

Fachhandel im Mittelpunkt

Den Vertrieb des gesamten Bullyland-Sortiments für diese Handelsstufe hat Universal Trends wieder zurück an die Bullyland GmbH in Spraitbach übertragen – im Gegensatz zur Betreuung der Großkunden. Um den Schulterschluss zu den Fachhandelspartnern möglichst eng zu gestalten, kann der deutsche Hersteller auf seine fünf bewährten Vertriebsmitarbeiter zurückgreifen, die von drei Innendienstlern tatkräftig unterstützt werden.

Im Zuge der Rückübertragung der Vertriebsaufgaben wird der Spiel- und Sammelfigurenproduzent auch wieder die Logistik seines gesamten Sortiments am Standort Spraitbach konzentrieren. Geschäftsführerin Heike Zimmermann ist in diesem Zusammenhang davon überzeugt, «dass wir damit an die sehr gute Lieferperformance, die uns in der Vergangenheit auszeichnete, anknüpfen können und die Handelskontakte intensivieren werden.»

Parallel mit dieser erfolgten Neuorientierung des Unternehmens hat Marcus Abt die Geschäftsführung von Universal Trends bereits zum 21.6. niedergelegt. Die Geschäftsführung hat zum gleichen Zeitpunkt Hauptgesellschafter Arthur Ruland übernommen, der die Unternehmensbelange zügig vorantreiben wird.