Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.09.16 – Personalie

Schenk verlässt BIU

Ende Februar verlässt BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk den Verband, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen.

xl005236163hoffotografen.jpg

Dr. Maximilian Schenk

 

Dr. Maximilian Schenk war insgesamt fünf Jahre lang als Geschäftsführer beim Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) tätig. Während dieser Zeit stellte er den Verband in vielen Bereichen neu auf. So stieg die Mitgliederanzahl um 140 %. Zudem wurden unter seiner Leitung das Branchen.Netzwerk BIU.Dev und BIU.Net ins Leben gerufen.

Darüber hinaus war Schenk maßgeblich an der Weiterentwicklung der gamescom beteiligt. Zudem hat der BIU während seiner Amtszeit neue branchenrelevante Themen besetzt, wie die Forderung nach einer nachhaltigen und effektiven Produktionsförderung für Computerspiele in Deutschland.

„Maximilian Schenk hat den BIU in seiner gut 5-jährigen Amtszeit als Geschäftsführer maßgeblich geprägt und den Verband in vielen Bereichen neu und erfolgreich aufgestellt. Der BIU ist heute ein starker Verband, der tief in der gesamten deutschen Games-Branche verankert ist und die Wahrnehmung von Games in Politik und Gesellschaft maßgeblich positiv prägt. So gut aufgestellt gehen wir den Wechsel auf der Position des Geschäftsführers zuversichtlich an, auch im Hinblick auf die anstehenden Herausforderungen wie die Bundestagswahl 2017“, sagt Tobias Haar, Vorstandssprecher des BIU.

Weitere Artikel zu: