Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.08.16 – Vermarktungsrechte gesichert

m4e baut Super Wings-Programm auf

m4e übernimmt ab sofort in den deutschsprachigen Gebieten das Licensing & Merchandising für die animierte Vorschulserie „Super Wings“.

superwingskeyartpressimage.jpg

Die animierte Vorschulserie „Super Wings“ sorgt bereits weltweit für viel Aufsehen.

 

Darauf konnte sich das Münchner Brand Management- und Medienunternehmen mit dem koreanischen Lizenzgeber und Produzenten CJ E&M Corporation einigen. Demzufolge baut m4e das Lizenzprogramm in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Ausgenommen sind die Kategorien TV und Home Entertainment, die im Rechtepaket der m4e nicht enthalten sind.

Die umfangreiche Spielwarenlinie zu „Super Wings“ wird international von Alpha Toys vertrieben. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden die Produkte Mitte des kommenden Jahres in den Handel kommen. Die TV-Ausstrahlung erfolgt ab Anfang 2017 in der Prime Time des Kindersenders KiKA.

„Super Wings hat alle wichtigen Erfolgszutaten und ist eine vielversprechende Lizenzmarke, wenn man sich die hohen Verkaufszahlen der Spielwaren in Märkten wie Frankreich, Spanien und Italien betrachtet. Die Ausstrahlung in der KiKA-Prime-Time ist eine ideale Voraussetzung, diese actionreiche Vorschulmarke erfolgreich in den deutschsprachigen Ländern zu etablieren“, erläutert Judith Böhnke, Licensing Manager G/A/S bei m4e.

Zu Super Wings

  • Seit der TV-Premiere im Jahr 2014 wurde die Serie bereits in über 40 Länder weltweit verkauft – inklusive den USA.
  • Die Episoden thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung; Im Fokus steht der Düsenjet Jett.
  • Produziert wurde die Serie vom südkoreanischen Studio Funny Flux, zusammen mit EBS, CJ E&M Corporation, der US-amerikanischen Little Airplane Productions sowie Qianqi Animation aus China und dem deutschen Sender KiKA.

Weitere Artikel zu: