Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.02.18 – Spielwarenmesse 2018

Mehr Aussteller, mehr Besucher

Nach fünf Veranstaltungstagen schloss die 69. Ausgabe der Spielwarenmesse ihre Pforten – mit einem erneuten Aussteller- und Besucherrekord.

Gruppenfoto-Spielwarenmesse.jpg

Das Toy Fair News-Team sagt danke. © Meisenbach

 

Vom 31. Januar bis zum 4. Februar präsentierten 2902 Unternehmen aus 68 Ländern (2017: 63) 71.000 Fachbesuchern aus 129 Nationen (2017: 123) ihre Neuheiten in insgesamt zwölf Produktgruppen. 63 % der Messebesucher kamen aus dem Ausland. Asien, Osteuropa und Südamerika sind die Kontinente mit den höchsten Wachstumsraten.Trotz Verkürzung der Messelaufzeit um einen Tag ist die Verweildauer stabil geblieben. Im Durchschnitt reisen internationale Gäste für 2,8 Tage an.

Ausblick auf 2019

Die kommende Spielwarenmesse findet vom 30. Januar bis zum 3. Februar 2019 statt und bringt Umstrukturierungen in einzelnen Bereichen mit sich. So werden Modelleisenbahnen und Modellbau in Halle 7A zusammengefasst. In Halle 4A hält eine neue Produktgruppe Einzug: Elektronisches Spielzeug. Was mit der Aktionsfläche Tech2Play 2017 begonnen hat, rückt somit weiter ins Zentrum: Themen wie RC-Fahrzeuge, Fluggeräte und Robotik, aber auch Multimedia sind hier vertreten.

Einige Neuerungen erfährt auch die Produktgruppe Festartikel, Karneval, Feuerwerk. Sie wird um einen Teilbereich der Halle 8 erweitert. Eine große Aktionsfläche soll für noch mehr Attraktivität sorgen. „Auf diese Weise werden wir die Spielwarenmesse inhaltlich weiterentwickeln und Hallenkapazität für Produktsegmente schaffen, in denen die Nachfrage stark ist“, erläutert Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG, die künftige Ausrichtung.

 

Weitere Stimmen aus der Branche zur Spielwarenmesse lesen Sie in unserer Märzausgabe.