Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.03.18 – Cadeaux Leipzig/unique 4+1

Mehr Besucher zur Ausgabe 52

Auf ein erfolgreiches Wochenende kann die Leipziger Messe zurückblicken: Cadeaux und unique 4+1 lockten vom 3. bis 5. März 2018 noch mehr Besucher als im Vorjahr auf das Messegelände.

Unique-41.jpg

Farbdruck, Foliertechnik oder Gravur? Die Aussteller der unique 4+1 präsentierten ein reiches Angebot zur Individualisierung. © Leipziger Messe

 
unique-41-img-2.jpg

An den verschiedenen Maschinen konnten sich die Fachbesucher selbst ausprobieren. © Leipziger Messe

 
Alle Bilder anzeigen

Rund 11.800 Fachbesucher fanden sich am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Leipziger Messe ein – und toppten damit die Zahl des Vorjahres mit 11.400 Besuchern. Im Rahmen von Cadeaux und unique 4+1 präsentierten 475 Aussteller und Marken ihre neuen Kollektionen zu DIY, Graviertechniken, Geschenke, Wohnen & Co..

DIY auf der unique 4+1

Ganz der Individualisierung hatten sich die 85 Aussteller der unique 4+1 verschrieben. Sie demonstrierten, wie T-Shirt, Handyhülle, Auto und mehr anhand von modernen Technologien zum Gravieren, Bedrucken, Besticken und Folieren einen ganz persönlichen Touch bekommen. Aber auch traditionelle Handwerke, wie die Glasgravur und das Zinngießen, wurden gezeigt. Die Fachbesucher konnten sich bei vielen Ausstellern selbst an den verschiedenen Techniken ausprobieren.

Trend zur Zurückhaltung

Viele Kollektionen in den Bereichen Kunsthandwerk, Gedeckter Tisch, Geschenke, Papeterie und Wohnen spiegelten die Sehnsucht nach Individualität, Ruhe und Geborgenheit wider, die mit dem dänischen Hygge Einzug hielt. Damit einher gehen weichere Formen und gedeckte Farben. Gefragt sind außerdem goldene Akzente und haptische Oberflächen.

Ein großes Trend-Thema bleiben Pflanzen, wobei nun Palmwedel und Monstera-Blätter die Kakteen ablösen. Tropisch bleibt der Sommer mit Papageien, Ananas, Flamingos & Co.. Floristmeister Reinhold Pause und David Gehrisch zeigten im neuen Forum „Garten der Sinne“ außerdem vier neue Floristik-Trends.

Ein umfangreiches Vortragsprogramm ergänzte das Angebot der Messe. Unter anderem sprach Beraterin Gada von Bohr über den zielgerichteten Einsatz von Social Media und Influencern. Im Vortragsforum der unique 4+1 kamen Experten für Grafikdesign, Fotografie und Digitaldruck zu Wort, Robin Bös gestaltete vor den Augen der Besucher mittels Foliertechnik ein Auto zum einzigartigen Hingucker.

Projektdirektor Andreas Zachlod resümierte eine gute Stimmung bei den Besuchern: „Alles in allem blicken wir auf ein erfolgreiches und rundum stimmiges Messe-Wochenende zurück.“