Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

11.05.18 – Tendence.Impulse

Noch mehr Anreize für den Handel

Zum zweiten Mal wird das Areal „Tendence.Impulse“ eines der Highlights der Tendence sein. In diesem Jahr findet die Fachmesse vom 30. Juni bis 3. Juli statt.

TendenceImpluse-Grafik-2.jpg

So wird die Gemeinschaftsfläche „Tendence.Impulse“ aussehen. © Messe Frankfurt Exhibition GmbH

 
TendenceImpulse-2018-Grafik-1.jpg

Das Areal gliedert sich in insgesamt vier Bühnenbereiche. © Messe Frankfurt GmbH

 

Die Sonderfläche in Halle 11.0, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Online-Plattform „impulse.tool“ ihre Premiere feierte, soll Antworten auf Fragen geben, die sich der Facheinzelhandel vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung täglich stellt. Messe und Industrie treffen hier aufeinander und zeigen Beispiele, die, wie die Verantwortlichen betonen, jedes Geschäft umsetzen und effizient in Szene setzen kann.

Vier Bühnenbereiche

Auch in diesem Jahr umfasst die inszenierte Gemeinschaftsfläche verschiedene Bühnen und Workshops. Ziel ist, unter dem Motto „informieren, begeistern, schulen, austauschen“ dem Händler aufzuzeigen, wie man am Point of Sale den Absatz und die Aufmerksamkeit für sein Geschäft gezielt steigern kann, unterstützt und präsentiert mit den aktuellen Produkten der teilnehmenden Aussteller. Wie die Messe Frankfurt im Vorfeld erläutert, wird „Tendence.Impulse“ dieses Mal wesentlich offener gestaltet und noch einladender werden als 2017. Das Areal gliedert sich in vier Bühnenbereiche: Point of Event, Live Tool, Social Media und Hospitality (Food & Drinks). Bei Point of Event geht es darum, den Handel zu bewegen und das Marktgeschehen zu analysieren. Ein wesentlicher Bestandteil sind außerdem Referenzaktionen, d. h. Händler berichten von ihren Erfahrungen mit dem „impulse.tool“ und über durchgeführte Aktionen. Verschiedene Experten demonstrieren im Bereich Live Tool den Umgang mit dem Tool von der Planung bis zur Durchführung der Aktion. Neben Workshops stehen auch Tastings auf dem Programm. Ein weiterer Schwerpunkt ist dem Thema Social Media gewidmet. Im entsprechenden Schulungsbereich kann der Händler vom Wissen verschiedener Marketing- und Kommunikationsexperten profitieren. Zum Verweilen und Netzwerken bei Essen und Trinken lädt schließlich Hospitality ein.