Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.07.16 – Textanzeige

Rahmenprogramm mit wertvollen Tipps für Händler

Zur Sommer-Veranstaltung der Nordstil werden bekannte Größen wie das Vortragsareal „Nordstil Forum“, die Ausstellung kleiner Manufakturen genannt „Nordlichter“ oder das „Village“ um weitere Präsentationen ergänzt.

imke_riedebusch

Im Nordstil Forum informieren namhafte Referenten u.a. über Trends, Verkaufskompetenz und Kundenkommunikation. Foto: Messe Frankfurt

 

Die kommende Nordstil (23. bis 25. Juli 2016) zeichnet sich gleich durch zwei neue Highlights im Rahmenprogramm aus: Neben dem Areal „Nordstil Kreativ“, das dem wachsenden Segment Hobby und Basteln gewidmet ist, sind in diesem Jahr auch exklusive Fashionshows mit an Bord. Unter dem Titel „Sonderfracht“ stellen Nachwuchsdesigner und Aussteller ihre neuen Mode- und Accessoire-Kollektionen in einem eigenen Areal in Halle B2 im Bereich „Schmuck & Mode“ vor. Mehrmals am Tag finden dort außerdem Modenschauen vor der Kulisse eines Übersee-Containers statt.

Schneiden, kneten, falten, kleben: Im neuen Areal „Nordstil Kreativ” in Halle A3 im Bereich „Geschenke & Papeterie“ wird Selbermachen großgeschrieben. Hier finden Einkäufer nicht nur die neuesten Bastelideen, sie können auch selbst Hand anlegen und neue trendige Kreativtechniken vor Ort ausprobieren.

Informationen und Impulse am laufenden Band

Zu jeder vollen Stunde steht im Nordstil Forum in Halle B1.0 ein anderes Thema auf dem Programm. Der Samstag rückt Trends, Gestaltung und Produktdesign in den Fokus. Am Sonntag geht es vorwiegend um Verkaufskompetenz und Kundenkommunikation während der Montag mit Vorträgen zu Multichannel-Ansätzen lockt.

Die „Nordlichter“ – eine kuratierte Sonderpräsentation ausgewählter Designer und Manufakturen – versprechen im Sommer wieder eine echte Quelle für kreative Impulse und neue Geschäftsideen zu werden. Verantwortet wird die Präsentation in Halle A4 wie gewohnt von Peter de Vries – renommierter Kunsthandwerker und Hochschuldozent der Hansestadt.

Ebenso wieder dabei auf der Nordstil ist das „Village“ in Halle A4, das als gemeinsame Plattform inhabergeführter Designunternehmen lösungsorientierte Ansätze am Point-of-Sale vor Ort beim Händler aufzeigen wird. Hier können sich die Besucher schon heute auf spannende und überraschende Neuheiten für ihren Geschäftserfolg freuen.

Weitere Informationen unter: www.nordstil.messefrankfurt.com