Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.09.13

Bäriger Zuwachs

101aa0913sp.png

«Teddy Gundo», «Teddy Conrad» und «Teddy Barnas» zeichnen sich durch ein unverkennbares Design von Ren Bears aus.

 
101ab0913sp.png

Mit klarer Ansage: «Teddy Hab Durst» nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um seine Bedürfnisse geht.

 
Alle Bilder anzeigen

Die Bärenfamilie von Clemens Spieltiere hat Zuwachs bekommen. Neu im Sortiment des in Kirchardt ansässigen Herstellers sind «Teddy Gundo», «Teddy Barnas» und «Teddy Conrad» – alle drei wurden von Ren Bears entwickelt und bestehen aus hochwertigem Soft-Plüsch. Sie sind fünffach gegliedert, die Nasen wurden mit schwarzem Perlgarn von Hand gefertigt. Darüber hinaus besitzen sie schwarze Luran-Kunststoffaugen sowie Pfoten aus hochwertigem Filz. Mit im Gepäck haben alle Kuscheltiere, die laut Hersteller von Kindern und Sammlern gleichermaßen gut angenommen werden, verschiedene Accessoires, wie z.B. eine Lederkette oder eine gehäkelte Spitze als Kragen, der zudem mit weißen Perlen besetzt ist. Als unverkennbares Markenzeichen tragen sie die rote Dreiecksmarke aus Blech.

Ebenfalls tierischen Nachschub gibt es von der Künstlerin Martina Lehr. Der aus hochwertigem Mohairplüsch gefertigte, 38 cm große «Teddy Hab Durst» ist in einer limitierten Auflage von 433 Stück erhältlich. Seine Luran-Kunststoffösenaugen wurden von Hand eingezogen, seine Nase wurde ebenfalls manuell mit schwarzem Perlgarn bestickt. Bekleidet ist der Teddy mit einer braunen Hose, einem bunten Hemd sowie einem braunen Filzhut. Des Weiteren hat er eine Decke und sein Essbesteck dabei. Ein besonderer Clou ist sein Schild mit der deutlichen Aussage «Habe Durst, nehme auch Scheine!» Als Kennzeichen für hohe Qualität und Sicherheit in Material, Design und Verarbeitung verfügt auch dieser in Deutschland hergestellte Bär über die rote Dreiecksmarke. Zusätzlich mit dabei hat er einen Limitierungspass.