Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.11.15 – „Trolls"-Kinofilm ab Herbst 2016

„Comeback der Trolls"

Am 13.10.2016 bringt Dreamworks Animation die „Trolls" ins Kino. Markus Großweischede von Hasbro sowie Jörg Nommensen von Super RTL sprechen über Aktivitäten zu den bunten Geschöpfen.

Trolls

Bereits in den 90er Jahren avancierten die „Trolls“ zur Kultmarke – bald wird es neue Produkte zu den bunten Geschöpfen geben.

 
Jörg Nommensen

Jörg Nommensen, Director Sales & Marketing bei Super RTL.

 
Alle Bilder anzeigen

das spielzeug: Herr Nommensen, was macht die Marke „Trolls“ so einzigartig?

Jörg Nommensen: Die „Trolls" sind weltweit bekannt, genießen Kultstatus und sind als mehrfach in der Vergangenheit aufgetretenes Toy-Phänomen – zuletzt in den 90er Jahren – Mitglied der „Toys Hall of Fame“. Mit Dreamworks wird nun erstmalig eine Story rund um die beliebten Glücksbringer erzählt und damit zusätzlich emotional aufgeladen. Zudem fällt mir kein anderes Thema ein, was entlang einer so breiten Altersgruppe von Mädchen und Frauen, dauerhaft eine so hohe Relevanz erhalten könnte, wie wir es bei den „Trolls“ erwarten.

das spielzeug: Wie erfolgt die Zusammenarbeit mit Hasbro bei diesem Thema?

Jörg Nommensen: Für sämtliche Partner sind die „Trolls“ das absolute AAA-Thema. So auch für Hasbro und uns. Daher können wir Ihnen jetzt schon verraten, dass wir uns im Hinblick auf Markenaufbau und Vermarktung sehr eng abstimmen werden. Zudem werden wir als Agentur natürlich dabei unterstützen, mit unseren Franchise-Vermarktungsplänen Hasbro und alle anderen Partner in den notwendigen Austausch untereinander zu bringen.

Markus Großweischede: Super RTL und Hasbro verbindet eine langjährige und für beide Parteien erfolgreiche Partnerschaft im Mediabereich. Zusammen haben wir bereits auf verschiedenen Marken bewiesen, dass wir große Themen schaffen können, wenn wir im Sinne eines 360 Grad-Marketing-Ansatzes unsere Kräfte bündeln. So können wir Kindern möglichst viele, spannende Berührungspunkte mit einer Marke bieten und nachhaltiges Interesse wecken. Mit „Nerf“ ist uns dies bereits gelungen, indem wir neben einem überzeugenden Produktangebot und starkem klassischen Mediadruck auch immer wieder neue Onlinewelten gemeinsam erschaffen und die Marke live auf der Straße bei der Toggo-Tour erlebbar gemacht haben. Für „Trolls“ werden wir weitere, kreative Ansätze verfolgen. Und der Kinofilm von Dreamworks Animation wird uns hierbei natürlich noch einen entscheidenden Schub bringen. Daher sind wir überaus glücklich, nun auf einer so vielversprechenden Lizenzmarke wieder gemeinsam Großes bewegen zu können.

das spielzeug: Können Sie uns schon einen kleinen Ausblick auf die Spielwarenrange geben?

Markus Großweischede: Die Kinder dürfen sich auf die abwechslungsreichste und hochwertigste Produktlinie, die es zu diesem Thema jemals gab, freuen. Es wird Trolls in den unterschiedlichsten Größen und Farbausführungen geben. Unsere Designer sind da wirklich mit sehr viel Herzblut und Liebe zum Detail rangegangen. So können wir mit einer sehr breiten Linie unterschiedlichster Charaktere aufwarten, die Kindern immer wieder einen enormen Sammelwert bietet. Neben den Trolls-Figuren wird es natürlich auch thematisch auf den Kinofilm abgestimmte Spielsets geben. Allerdings möchten wir an dieser Stelle noch nicht alles verraten. Aber seien Sie versichert, dass wir neben den klassischen Figuren bzw. Minipuppen auch Trolls in weiteren Produktbereichen anbieten werden.

das spielzeug: Welche Erwartungen haben Sie an die Entwicklung von „Trolls“ im deutschsprachigen Raum?

Markus Großweischede: Dem Comeback der „Trolls“ zurück in die Kinderzimmer steht nichts im Wege – ganz im Gegenteil. In den 90er Jahren war das Thema schon groß. Jetzt haben wir durch den Kinofilm und eine Vielzahl von starken Partnern die Möglichkeit, die „Trolls“-Welt ganz neu zu erschaffen. Unser Anspruch ist es daher noch einmal eine Schippe drauf zu legen. Das „Trolls“-Universum ist von der Zielgruppe her sehr breit aufgestellt, so dass Mädchen allen Alters gleichermaßen davon angesprochen werden. Dies birgt für uns, aber natürlich auch für unsere Handelspartner, ein enormes Potenzial. Daher bin ich sicher, dass nicht nur die Kinder, sondern auch alle an der Vermarktung beteiligten Akteure, noch viel Freude mit den knuffigen Charakteren haben werden.

Jörg Nommensen: „Trolls“ ist genauso wie „Dragons“ mit einer langfristigen DNA unterwegs – unterlegt mit einer klaren Contentstrategie. Unser Ziel ist es daher, die „Trolls“ als eines der Top-Mädchen-Themen für die nächsten Jahre im deutschsprachigen Raum zu etablieren. Dieses Potenzial wird auch vom Markt gesehen und so freuen wir uns darüber, viele andere Top-Lizenznehmer mit auf die Reise zu nehmen.