Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.11.13

Flieger für alle Ansprüche

136aa1113sp.jpg

Ausschließlich für den Gebrauch in der Wohnung konzipiert wurde dieses blaue Flugobjekt.

 
136ab1113sp.jpg

Alle Helikopter der neuen «Dino-Copter»-Reihe von Panland wurden mit den Tieren aus der Urzeit versehen.

 
Alle Bilder anzeigen

«Mit Dinosauriern fliegen»: Das können Kinder ab Ende Januar mit den Helikoptern der neuen «Dino-Copter»-Serie von Panland. Die fünf, farbenfrohen Modelle überzeugen durch ihr Design und ihre technischen Ausstattungen die jungen Nachwuchspiloten.

Von ferngesteuerten Helis und Flugzeugen bis hin zu RC-Fahrzeugen – die Firma Panland, mit Sitz in Nürnberg, hat sich darauf spezialisiert, unter ihrer Marke Starkid diverse Fahr- und Flugmodelle zu fertigen, die sich durch eine verfeinerte Technik hervorheben und somit für den gewünschten Flug- bzw. Fahrspaß bei Groß und Klein sorgen. Besonders wichtig ist es dem innovativen Unternehmen dabei, verschiedene Zielgruppen – beispielsweise Vater und Sohn – zu bedienen. Darüber hinaus legt man ebenfalls großen Wert darauf, dass mit dem angebotenen Produktsortiment nicht nur erfahrene Flugexperten, sondern auch Anfänger angesprochen werden. Das ist auch bei der aktuellen, aus fünf verschiedenen Helis bestehenden «Dino-Copter»-Serie nicht anders, die das Unternehmen pünktlich zur kommenden Spielwarenmesse in Nürnberg Fachhändlern die auf der Suche nach Innovationen für Ihr Sortiment sind, präsentieren wird. Alle fünf Flieger dieser Reihe sind, wie der Name bereits vermuten lässt, mit einem ansprechenden Dinosauriermotiv versehen– nur jeweils mit einer anderen Hintergrundfarbe. Das blaue, rund 30 cm große Modell kann aufgrund der Drei-Kanal-Funktion nicht nur vorwärts und rückwärts, sondern auch rauf-runter sowie links-rechts fliegen. Gesteuert wird hier mittels einer Infrarot-Fernbedienung. Das ca. 55 g leichte Modell, das für Kinder ab 14 Jahren geeignet ist, kann bis zu 10 m weit geflogen werden und ist ausschließlich für den Innenbereich gedacht.

Auf eine doppelt so weite Reichweite bringt es hingegen der rund 20 cm große, gelbe «Dino-Copter». Durch die 2,4 GHz-Technik, die das Modell aufweist, können bis zu zehn baugleiche Helikopter problemlos gleichzeitig fliegen. Eine größere Reichweite sowie weniger Störungen sind damit garantiert. Prinzipiell ist dieser Helikopter, der sich ebenfalls an Jungen und Mädchen ab 14 Jahren richtet, auch für den Betrieb im Freien gedacht, allerdings sollte es dann aufgrund seines geringen Gewichts von lediglich 45 g möglichst windstill sein.

Mit 15 cm und einem Gesamtgewicht von 22 g ist das schwarze Modell das kleinste und leichteste der aktuellen «Dino-Copter»-Serie. Durch die Zwei-Kanal-Technik steuert man neben der Höhe auch die Flugrichtung. Dank Gyro-Technik ist für die nötige Stabilität in der Luft bestens gesorgt. Aufgrund der IR-Fernsteuerung und seines geringen Gewichts ist das Modell ausschließlich als reiner Indoor-Helikopter konzipiert.

Mehr als fünfmal so groß, nämlich 80 cm, ist der schwarz-rote «Dino-Copter». Auch bei diesem RC-Helikopter sorgen die Gyro-Technik sowie die Koaxial-Konstruktion der Hauptrotoren für Stabilität in der Luft. Das 600 g schwere Objekt, das vorwiegend draußen, bei ausreichend Platz jedoch auch drinnen geflogen werden kann, bringt es auf eine Reichweite von 15 m. In leuchtendem Rot und ebenfalls mit Motiven der Urzeitriesen macht der 2,4 GHz «Dino-Copter Pro L» auf sich aufmerksam. Mit einer Größe von rund 47 cm und einem Gewicht von 220 g sollten die Piloten darauf achten, dass ihnen ausreichend Platz zur Verfügung steht. Der vielseitig einsetzbare Heli besticht durch seine Reichweite von bis zu 20 m und einer Drei-Kanalsteuerung. Aufgrund der eingebauten Gyro-Stabilisierungsfunktion lässt er sich trotz seiner Größe und seiner Power einfach und präzise steuern, weshalb auch weniger geübte Piloten mit ihm ihren ungetrübten Spaß haben werden. Da auch bei ihm viele Teile aus hochwertigem Metall und Kunststoff gefertigt sind, ist er sehr robust, wodurch gewährleistet wird, dass er auch eine nicht ganz so sanfte Landung möglichst ohne größere Schäden übersteht. In erster Linie ist das Modell für den Außenbereich gedacht. Bei ausreichend Platz, wie beispielsweise in einer Tennishalle, kann das Flugobjekt darüber hinaus auch Indoor zum Einsatz kommen.

Während die kleineren Helis ca. 30 Minuten Ladezeit benötigen, sind die größeren nach rund 90 bzw. 120 Minuten startklar. Einen Mehrwert erhalten die fünf farbenfrohen Flieger auch durch die«Ready to fly»-Funktion. So sind alle benötigten Batterien sowie das komplette Zubehör, wie Fernbedienung, bereits im Lieferumfang enthalten – damit steht abwechslungsreichen Flugmanövern nach dem Kauf nichts mehr im Wege. Für noch mehr Vergnügen sollen die angebotenen Spielsets, in denen beispielsweise zwei Helis bzw. ein Heli mit drei Bodies enthalten sind, sorgen. Auf diese Weise will man eine möglichst breite Zielgruppe, u.a. Vater und Sohn, erreichen. All diejenigen, die von den Panland-Helikoptern nicht genug bekommen können, dürfen sich auf die kommende Spielwarenmesse in Nürnberg freuen. Dort stellt nämlich das fränkische Unternehmen zusätzlich zu den «Dino-Coptern» zwei weitere Design-Serien vor, auf die man bereits jetzt gespannt sein darf.

Weniger ist mehr

Wie Panland-Geschäftsführerin Dorit Paneutz betont, sind alle Verpackungen grundsätzlich farbenfroh gestaltet und übersichtlich strukturiert, sodass stets der Artikel selbst im Fokus steht – auf eine Überfrachtung mit Texten wird bewusst verzichtet. Zudem achtet man darauf, aktuell angesagte Farb- und Designtrends sowie Trendthemen aufzugreifen und umzusetzen. Des Weiteren entsprechen alle angebotenen Modelle, wie alle anderen Artikel des Herstellers auch, den aktuellen Sicherheitsstandards, was dem Spielwarenfachhandel zusätzliche Verkaufsargumente an die Hand gibt. Besonders hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass der Kunde nicht nur das Produkt an sich kauft, sondern mit dem Erwerb des Helikopters zugleich ein sinnvolles «After Sales-Servicepaket» dazu bekommt. So sind für sämtliche Artikel jederzeit die entsprechenden Ersatzteile problemlos erhältlich. Darüber hinaus bietet Panland einen Endverbraucherservice mit eigenen, geschulten Mitarbeitern, die kompetent auf die spezifischen Anfragen der Endverbraucher eingehen – sprich, es wird kein anonymes Call-Center für die Fragen und Anregungen der Konsumenten beauftragt.