Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.05.14 – Port Royal

Knobeln in der Karibik

Im neuen Kartenspiel «Port Royal» von Pegasus aus Friedberg sind Handelsgeist und Risikofreude angesagt.

135aa0514sp.jpg

«Port Royal»von Autor Alexander Pfister ist ein schnelles, reizvolles Zockerspiel mit viel Piratenflair.

 
135ab0514sp.jpg

Die «Mind Maze»-Reihe – hier «Wahre Geschichten» und «Kriminalfälle» – eignet sich für Gruppen beliebiger Größe.

 
Alle Bilder anzeigen

Um alles zu gewinnen, müssen die zwei bis fünf Spieler ab acht Jahren auch viel riskieren. Aber hier ist Vorsicht geboten. Denn wer zu gierig wird, kann sich auch schnell verzocken. Es gilt, sich eine fähige Crew anzuheuern und damit den Expeditionsaufrufen des Königs zu folgen. Dazu deckt man in seinem Zug beliebig lange Karten auf: Mit jeder von ihnen wachsen zugleich die Möglichkeiten – aber auch die Gefahren, denen er sich aussetzt. Und mit jeder Karte erhöhen sich auch die Chancen der Kontrahenten, von seiner Entdeckungstour zu profitieren. Eine Runde dauert in etwa 30 Minuten.

Vor jede Menge knifflige Rätsel werden die Spieler bei der Kartenspielreihe «Mind Maze – Verzwickte Rätsel» gestellt – und das in gleich zwei Ausgaben. Der Clou: Während ein Teilnehmer die Anektode kennt, müssen alle anderen versuchen, diese durch Rückfragen zu erraten. Dabei bleibt es den Spielern überlassen, ob sie mit- oder gegeneinander antreten. Die ersten beiden Produkte der neuen Serie sind «Kriminalfälle» sowie «Wahre Geschichten».

Weitere Artikel zu: