Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.11.15

Robo Wunderkind: Roboter

Das Start-up Robo Wunderkind präsentiert einen programmierbaren Roboter, der Kids die Welt in die Robotik und Software-Programmierung öffnet.

Robo Wunderkind

Mit dem Robo Wunderkind Baukasten lernen Kinder spielerisch logische Zusammenhänge und Programmieren.

 

„Wir bieten Kindern völlig neue Möglichkeiten, die Grundkenntnisse des Programmierens mit Hilfe von Robotern einfach zu erlernen. Unser Robo Wunderkind Set besteht aus mehreren Würfeln, aus denen sich vielfältige Roboter bauen lassen“, bringt es Robo Wunderkind CEO Rustem Akishbekov auf den Punkt.

Robo Wunderkind ist in drei verschiedenen Sets verfügbar. Das Startpaket umfasst neun Module. Zwei weitere Pakete mit zusätzlichen Würfeln und komplexeren Modulen sind ebenfalls erhältlich. Die Farbe der einzelnen Würfel steht in Bezug zu ihrer Funktion. So beinhalten etwa rote Bauelemente einen Entfernungssensor, blaue Komponenten einen Motor und orange Würfel einen Haupt-Controller.

Die Außenseite der Würfel ist kinderfreundlich gestaltet und schützt die elektronischen Komponenten im Inneren, die aus den Bausteinen programmierbare Elemente machen. Die Würfel lassen sich einfach miteinander kombinieren – bereits fünf Jahre alte Kinder können so ihre eigenen Roboter konstruieren. Doch damit nicht genug: Mit einer leicht zu bedienenden App können sogar Vorschulkinder ihre Roboter programmieren - modular und mit Lego-Steinen kombinierbar.

Weitere Informationen zum Robo Wunderkind Baukasten lesen Sie im Artikel „Roboter im Eigenbau" bei unseren Kollegen von Elektromarkt.