Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

11.06.18 – Kinderspiel des Jahres 2018

Die Entscheidung ist gefallen

Seit 2001 verleiht der eingetragene Verein „Spiel des Jahres“ auch den Preis „Kinderspiel des Jahres“. Der Sieger für 2018 steht nun fest.

Kinderspiel-des-Jahres.jpg

© Spiel des Jahres e.V.

 
Funkelschatz-Haba.jpg

Das Sammelspiel „Funkelschatz“ von Haba darf sich über die Auszeichnung „Kinderspiel des Jahres“ freuen. © Haba

 

„Funkelschatz“ von Lena und Günter Burkhardt (Verlag: Haba) ist das Kinderspiel des Jahres 2018.

Darin stoßen die Drachenkinder auf einen Schatz voller bunter Funkelsteine – die aber eingefroren in einer dicken Säule aus Eis stecken. Doch der Papa-Drache bringt die Säule mit seinem Feueratem zum Schmelzen und die Kinder können die funkelnden Steine einsammeln.

Dazu stapeln die Spieler auf dem Spielbrett neun Plastikringe zu einer Säule und füllen diese bis zum Rand mit bunten Funkelsteinen. Zu Beginn jeder Runden wählt jeder ein farbiges Funkelplättchen, dann entfernt der Startspieler den obersten Ring und alle schnappen sich die runtergepurzelten Steine ihrer Farbe. Es gewinnt, wer die meisten Funkelsteine sammeln konnte.

Die Begründung der Jury:

„Dieser Drachenpapa lässt nicht nur Eis, sondern auch Kinderherzen schmelzen. Hier fiebert die ganze Familie gerne mit. Ein Tochter-Vater-Gespann, die Autoren Lena und Günter Burkhardt, verbindet eine kindgerechte Geschichte, einen klassischen Mechanismus und faszinierendes Material zu einem Spieleabenteuer, das Kinder immer wieder fesselt. Beim Einschätzen und Sammeln sind ein kühler Kopf, ein Quäntchen Glück und Fingerspitzengefühl gefragt. (Drachen-)Papa ist der Beste.“

Alle Nominierten – auch für das „Spiel des Jahres“ und das „Kennerspiel des Jahres“ – haben wir bereits im Mai vorgestellt.