Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.11.18 – Märklin

Spot zur Einstimmung auf Weihnachten

Zur Vorweihnachtszeit präsentiert Märklin ein emotionales Video, das die Markenbotschaft „Märklin verbindet Generationen“ verbreitet.

Keksdose-zur-Filmkampagne.jpg

Den blauen Trafo aus dem Film gibt es anlässlich der Kampagne als nettes Gimmick in Form einer auf 2500 Stück limitierten Keksdose. © Märklin

 
Gleis-1-Film-Junge.jpg

Märklin verbindet Generationen: Diese Botschaft will Märklin mit dem Spot vermitteln. © Märklin

 

„Regisseur Eugen Merher und Producer Karli Baumann haben mit ihrem Team ein beeindruckendes Werk hingelegt, bei dem einfach alles stimmt“, freut sich Jörg Iske, Marketingleiter von Märklin. Florian Sieber, Geschäftsführender Gesellschafter von Märklin, ergänzt: „Das Team war mir in der Fachpresse aufgefallen, weil es schon einmal einen hervorragenden Spot für Nivea realisieren konnte. Sie haben uns gleich mit sieben Konzeptideen überrascht, von denen wir die beste realisierten.

Zu Beginn weckt der Film mit einem Opa als Protagonisten die Neugierde beim Betrachter. Mit einer überraschenden Pointe, die den Enkel ins Spiel bringt, transportiert der Modellbahnhersteller seine Markenbotschaft. Dabei bleibt viel Spielraum für die Interpretation der Geschichte, die letztendlich der individuellen Fantasie des Betrachters überlassen bleibt. „Auch bei uns wurde und wird an jedem Weihnachtsfest die Märklin-Bahn aufgebaut. Sie garantiert schöne Momente des Spielens zwischen Opa, Papa und Enkel“, erklärt Stephan Sigloch, Geschäftsführer der Klickpiloten, die sich für Märklin um die Verbreitung des Spots in den Online-Medien kümmern. Dieses schöne Gefühl der Erinnerung soll die nun heute erwachsenen Kinder emotional abholen und auf eine Landingpage lotsen. Dort können sie sich für ein Infopaket registrieren, das u. a. auch Gutscheine für den vergünstigten Erwerb des Zuges aus dem Film bietet. „Dies bringt Frequenz in den teilnehmenden stationären Handel“, freut sich Lutz Gisbert, Vertriebsleiter bei Märklin.

 Hier geht es zum Film