Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.01.14 – Kiditec

Verbindung mit Folgen

109aa0114sp.jpg

Für noch mehr Baumöglichkeiten sorgt der Adapter, der die «M»- und «L»-Linie miteinander verbindet.

 

Das Schweizer Unternehmen Kiditec, das sich auf die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von pädagogisch wertvollem Konstruktionsspielzeug spezialisiert hat, bringt im Frühjahr einen Adapter in den Handel, mit dem die Vielfalt an Baumöglichkeiten noch größer wird. Bisher gibt es zwei unterschiedliche Linien: die «L»-Reihe mit größeren Bauteilen für jüngere Kinder und die «M»-Linie mit kleineren Elementen für die älteren Jungen und Mädchen. Die verschiedenen Sets ließen sich bis dahin beliebig kombinieren – gesetzt den Fall, dass sie zur gleichen Reihe gehörten.

Nun präsentiert Kiditec auf der Spielwarenmesse einen Adapter, mit dem sich die Sets aus den verschiedenen Linien verbinden lassen. Damit erhöhen sich die Möglichkeiten für das Konstruktionsspielzeug erheblich. So lassen sich ganz neue Modelle herstellen, die Kinder vor kreative Herausforderungen stellen. Zudem werden die Fantasie sowie das räumliche Denkvermögen beim Nachwuchs angeregt. Wie das Unternehmen betont, entspricht jedes einzelne Bauteil höchsten Qualitätsstandards. Die ISO-zertifizierte Produktionsstätte Mythentec in Biberist garantiert eine perfekte Verarbeitung, höchste Passgenauigkeit und Langlebigkeit aller Elemente.