Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.02.17 – Wolfsjagd für 3-10 Gestaltwandler

Ravensburger: Werwölfe – MorgenGrauen

Wolf oder nicht Wolf – das ist hier die Frage! Wenn in der neuen „Werwölfe“-Edition der Morgen graut, muss ein Dorf die Wahrheit von der Lüge trennen.

ravensburgerwerwoelfeinhaltquer.jpg

„Werwölfe – MorgenGrauen“ vereint Bluff- mit Rollenspiel.

 
Werwoelfe
 
Alle Bilder anzeigen

„Schließt nun alle eure Augen“, weist der Spielleiter die Dorfgemeinschaft an. Denn im Bluff-Spiel „Werwölfe“ von Ravensburger legen die Wölfe bei Nacht ihre Schafspelze ab. Doch am Morgen mischen sie sich wieder unter das Volk.

Die Jagd beginnt im Dunkeln

In „Werwölfe – MorgenGrauen“ verkörpert jeder Spieler eine zufällig bestimmte und geheime Rolle. Die Dorfgemeinschaft muss die Monster in ihrer Mitte entlarven. Das Werwolfsrudel versucht im Gegenzug, seine Tarnung aufrechtzuerhalten, um die Abstimmung am Ende zu überleben.

Die Nachfolge-Edition zu „Vollmondnacht“ (2015) bringt 16 unterschiedliche Rollen mit, darunter 13 neue. Die meisten davon verfügen über eine individuelle Fähigkeit, die beim Enttarnen oder Schwindeln hilft. So verwandelt z. B. der Alphawolf einen Mitspieler ebenfalls in einen Gestaltwandler, während der Aufklärer die wahre Identität eines Dorfbewohners erfährt.

Nachdem alle an der Reihe waren, kommt es zur großen Diskussion. Ein paar Minuten danach klagt jeder Spieler eine Person als Werwolf an. Wenn die Dorfbewohner dabei mindestens eine wahre Bestie entlarven, haben sie gewonnen. Gelingt ihnen das jedoch nicht ... dann ist es wirklich das Grauen, das am Morgen erwacht.

Monster schnAPPen leicht gemacht

Für die erfolgreiche Werwolfjagd braucht es einen Spielleiter, der das Geschehen moderiert. Er ruft die Rollen nacheinander auf und beschreibt kurz, was sie tun können. Dafür stehen dem Erzähler, der selbst auch Spieler ist, ein Spielleiterbogen sowie Rollen-Chips zur Verfügung.

Allerdings stellt Ravensburger auch eine kostenlose App bereit, die anstelle eines Mitspielers die Aufgaben des Spielleiters übernimmt und sich durch Timer- und Soundtrack-Einstellungen individuell anpassen lässt. Dank der stimmungsvollen Erzählerstimme und der variablen Hintergrundmusik können alle Spieler noch tiefer in die Spielwelt eintauchen.

Fazit

Was die Ausstattung betrifft, erscheint „Werwölfe – MorgenGrauen“ zunächst recht minimalistisch: 16 Rollenkarten, einige Marker und zwei Anleitungen. Der Reiz des Titels liegt aber vielmehr in der Interaktion zwischen den Spielern, die um die Wette bluffen, schwindeln und verhören. Durch die vielen neuen Charaktere und Spielmodi bleibt das auch lange interessant und wird mit jedem Spieler ein Stück kniffliger.