Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.10.18 – Fachhändler Adrian Stöckenius

3 Fragen an ...

Was bewegt aktuell den Fachhandel und welche Artikel kommen bei den Kunden derzeit besonders gut an? Fachhändler Adrian Stöckenius verrät es.

Adrian-Stoeckenius.jpg

Adrian Stöckenius führt das Geschäft Stöckenius Spielwaren/Papeterie in Scuol in der Schweiz. © Stöckenius

 

Was läuft derzeit bei Ihnen im Geschäft besonders gut?

Trotz des anhaltend schönen Wetters hier im Engadin verkaufen wir Karten- und Gesellschaftsspiele sehr gut. Bei den Mädchen sind die Themen Pferde und Reiterhof nach wie vor ein Dauerbrenner, das gleiche gilt bei den Dinos für die Jungs. Zudem kann man sagen: „Schleim is the new black“.

Was wünschen Sie sich vonseiten der Industrie und Verbände?

Ich würde mir wünschen, dass seitens der Industrie die „kleinen“ Spielwarenhändler besser unterstützt werden und nicht nur die „Großen“ gepusht werden. Sei dies in Sachen Margen und vor allem auch mittels Verkaufsförderung am POS. Zum Glück gibt es einige, die dies hervorragend tun, andere leider gar nicht. Es wäre auch wünschenswert, wenn wieder mehr Artikel exklusiv für den Fachhandel produziert würden, die nicht online verschleudert werden.

Welche Aktionen und Events planen Sie in nächster Zeit?

Wir werden während der drei Hochsaisonwochen im Oktober versuchen, mit punktuellen Aktionen Platz für die Weihnachtsware zu schaffen. Danach ist nichts geplant, da wir bis Mitte Dezember tiefe Zwischensaison haben. Wir hoffen auf viel Schnee, viel Sonne und viele Gäste hier im Engadin.