Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.03.14 – Idee+Spiel - Jubiläumsjahr

Marketing-Feuerwerk für mehr Umsatz

Mit innovativen Produkten, neuem Marketingkonzept und dem Ausbau des Schreib- und Schulartikelsegments hat Idee+Spiel sein Jubiläumsjahr erfolgreich abgeschlossen.

106aa0314sp.jpg

Verspricht sich vom Logo-Relaunch eine höhere Wiedererkennbarkeit und eine klare Positionierung im Wettbewerb: Geschäftsführer Andreas Schäfer.

 

Ein Logo-Relaunch soll nun für eine noch höhere Wiedererkennbarkeit sorgen.

Im vergangenen Jahr erzielten die 900 Mitgliedsgeschäfte einen Außenumsatz von ca. 500 Mio. EUR– das entspricht einem Plus von 1%.

Den Auftakt machte das Doppeljubiläum «35 Jahre Idee+Spiel und 10 Jahre Smartoys», das mit 35 Jubelwochen, Exklusivartikeln und zahlreichen Aktionen am PoS gefeiert wurde. Dem folgte der Start des Marketingkonzepts «Idee+Spiel plus» mit sechs Monatsaktionen in über 100 Geschäften in ganz Deutschland.

Das Highlight war die massive Gemeinschaftswerbung zu Weihnachten mit hochwertigen Katalogen und einer Printkampagne, mit der über 36 Mio. Leserinnen und Leser erreicht wurden.

Insgesamt war die Entwicklung der einzelnen Sortimente unterschiedlich. Als Topseller erwiesen sich laut Jochen Martens, Geschäftsführer Finanzen, 2013 wieder klassische Spielwaren und Modelleisenbahnen mit einer Umsatzsteigerung von je 1%, sowie die Smartoys-Produkte, die 8% zulegen konnten. Die Umsätze im Modellbau-Segment Hobbytec gingen, zum Großteil bedingt durch die Insolvenz von Graupner, um 15% zurück. Sammler- und Modellautos erreichten hingegen ein leichtes Plus von 2%. Im McMedia-Bereich Videogames gingen die Erlöse um 17% zurück. Die Kategorie Schreibwaren & Schulbedarf konnte jedoch mit starken 48% einen deutlichen Zuwachs aufweisen.

Die Zahl der angeschlossenen Kommanditisten ging 2013, vorwiegend durch Sortiments- und Geschäftsaufgabe, um 35 zurück. Die Anzahl der Anschlusshäuser ist jedoch nahezu konstant geblieben. Dieser Trend der letzten Jahre ist durch die zunehmende Filialisierung von den Mitgliedern zu erklären.

Auch das neue Jahr beginnen die Hildesheimer mit einem kraftvollen Markenauftritt – und dem neuen Claim «Idee+Spiel… immer eine Idee besser». Von diesem Logo-Relaunch verspricht man sich eine höhere Wiedererkennbarkeit, mehr Emotionalität und eine klare Positionierung im scharfen Wettbewerb.

Weitere Artikel zu: