Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.05.14 – Siva

Neue Handelsspielräume schaffen

Seit gut acht Monaten bietet der Großhändler Siva für seine Kunden ein abwechslungsreiches Sortiment. Im Fokus steht dabei stets die Sicherheit und Gesundheit des Nachwuchses.

103aa0514sp.jpg

Der Firmensitz von Siva befindet sich im Baden-württembergischen Bad Wurzach.

 
103ab0514sp.jpg

Fortschritt und Technologie spielen für Siva-Geschäftsführer Volkan Yilmaz eine große Rolle.

 
Alle Bilder anzeigen

«Qualität ist was übrig bleibt, wenn der Preis längst vergessen ist!» – unter diesen Leitsatz stellt das im Baden-württembergischen Bad Wurzach ansässige Unternehmen Siva sein Handeln. Damit ist es als internationaler, professioneller Großhändler für diverse Partner seit der Gründung am 29.8.2013 ein zuverlässiger und geschätzter Akteur. Damit das so bleibt, ruht sich das fünfköpfige Team um Managing Director Volkan Yilmaz nicht auf seinen Erfolgen aus, sondern arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung seiner Prozesse. «In Zeiten immer fortschreitender Technologie und Online-Gaming ist es unser Ziel, für Menschen – egal ob groß oder klein – auch weiterhin Spielwaren zum Anfassen anzubieten», erklärt Yilmaz die Unternehmensphilosophie.

Mit Abwechslung punkten

Um den unterschiedlichen Ansprüchen und Interessen der Kunden gerecht zu werden, verfügt Sivaüber ein buntes, abwechslungsreiches Portfolio – darunter befinden sich Produkte ab dem ersten Lebensjahr bis hin zu Artikeln für Erwachsene. Insgesamt lässt sich das Sortiment in folgende Kategorien unterteilen: Puppenwagen, Schaukeltiere, Schaukeln, Ersatzteile und Zubehör. Damit kommt sowohl die weibliche als auch die männliche Zielgruppe auf ihre Kosten.

«Wir vertreiben ausschließlich unbedenkliche, schadstoffarme Artikel bei höchster Qualität.»

Besonders stark nachgefragt werden derzeit «3D-Modellbausätze», ferngesteuerte Lizenzfahrzeuge – u.a. Lamborghini, Mercedes-Benz, Porsche und Mini Countryman – und die «Schaukel», der «Mini Moto» sowie das «Herby Car» und «Rock Dump». Potenzial sieht der Geschäftsführer nach wie vor bei den Spielwarenprodukten sowie bei den ferngesteuerten Autos und Helikoptern.

Generell sollten sich die Fachhändler laut Yilmaz aufgrund der zunehmenden Konkurrenz durch das Internet offener zeigen und keine Angst vor etwas Neuem haben: «Man darf sich nicht auf nur drei Marken konzentrieren. Zudem ist für den Erfolg des Geschäfts qualifiziertes Personal, das offen auf die Kunden zugeht, unverzichtbar.»Des Weiteren seien ein freundlicher Umgangston der Verkäufer sowie deren fachlich gute Beratung das A und O. Nur so fühlen sich die Konsumenten wohl und kaufen.

Service am Kunden

Fortschritt und Technologie spielen für den Großhändler stets eine ganz entscheidende Rolle. Demnach nutze man aktuelle Erkenntnisse, um die Sicherheit und Gesundheit der jüngsten Kunden zu schützen. «Wir vertreiben ausschließlich unbedenkliche, schadstoffarme Artikel bei höchster Qualität und Produkte, die unserem Verständnis von sinnvoller Beschäftigung gerecht werden», fügt der Geschäftsführer hinzu. Momentan werden die Produkte nach Deutschland, Österreich, in die Schweiz, Benelux, Frankreich, Türkei, Liechtenstein und nach Zypern ausgeliefert. Zu den Abnehmern zählen die Spielwaren- und Modellbauhändler – darunter bereits ein paar große Facheinzelhändler.

Nächstes Ziel für Siva wäre nun, bekannte Großkunden zu gewinnen. Neben qualitativ hochwertigen Produkten versucht das Unternehmen vor allen Dingen auch mit speziellen Serviceleistungen zu punkten. Bestellt ein Kunde beispielsweise bis zwölf Uhr mittags, wird die gewünschte Ware noch am selben Tag verschickt. Des Weiteren braucht er sich hinsichtlich eines möglichen Umtausches bzw. einer Reklamation keinerlei Gedanken zu machen: «Sollten die Kunden einmal mit den bestellten Artikeln nicht zufrieden sein oder ist beispielsweise der Motor eines RC-Fahrzeugs defekt, tauschen wir das Produkt ohne zu zögern anstandslos um und sorgen innerhalb kürzester Zeit für Ersatz.» Für Yilmaz habe es höchste Priorität, dass sich seine Partner wohlfühlen und sich immer auf ihn verlassen können. Um seine Kunden weiterhin bestmöglich zu unterstützen, will er nun auch sein Team – sowohl im Lager, als auch im Verkaufs- und Außendienstbereich – personell aufstocken.

Präsenz zeigen

Wie der Geschäftsmann, der rund zehn Jahre im Spielwaren- und Modellbaubereich sowie ca. 14 Jahre Erfahrung im Speditionsbereich hat, erläutert, ist er mit der bisherigen Entwicklung seines jungen Unternehmens zufrieden. Man habe die «schwierige Anfangsphase gut überstanden». Sein gesetztes Vorhaben, frühere und neue Kunden von den Siva-Produkten zu überzeugen, sei gelungen. Von vielen Seiten hat er bisher positives Feedback erhalten. Das konnte der Inhaber auch auf seiner Aussteller-Premiere bei der Eisenbahnmesse Rail, die vom 21. bis zum 23.2. im niederländischen Houten stattfand, feststellen. Auf besonders großes Interesse bei den Besuchern stießen dabei die neuen 3D-Modellbausätze, für die Siva europaweit die Exklusivrechte besitzt. Man präsentierte zudem die Lokomotiven «Krokodil», «Tigerli» und «Gotthard». Die qualitativ hochwertigen Produkte werden allesamt in der Schweiz hergestellt. «Unsere erste Messe als Aussteller ist sehr erfolgreich verlaufen. In Planung sind aktuell die Swiss Toy in Bern sowie die Spielwarenmesse in Nürnberg», erläutert der 32-Jährige.

«Wir wollen die Kunden mit einem Topservice überzeugen.»

Ein wesentlicher Faktor auf Messen auszustellen ist für den Geschäftsmann der Kontakt zu den Kunden. Um Vertrauen aufzubauen und auszubreiten, sucht man hier auch die persönliche Nähe: «Denn derjenige der vertraut, zweifelt nicht! Ebenso spielt die professionelle Arbeit eine große Rolle und wir wollen die Kunden mit einem Topservice überzeugen», betont Volkan Yilmaz. Für die Zukunft wünscht er sich, dass sich Siva als eine bekannte Marke mit eigenen Produktinnovationen etabliert. Des Weiteren erhofft sich der Geschäftsführer, der aktuell eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt macht, die Sicherstellung der Unabhängigkeit des Unternehmens

Einsatz für Bedürftige

Dass die Zielgruppe der Jüngsten dem Unternehmen ganz besonders am Herzen liegt, beweist der Großhändler auch durch sein soziales Engagement. So spendete das Unternehmen im April zahlreiche Produkte an verschiedene Kindergärten und -heime in der Region. «Mit solchen Aktionen wollen wir sicherstellen, dass möglichst viele Kinder die Möglichkeit haben, Freude am Spielen mit abwechslungsreichen, qualitativ hochwertigen Produkten zu erleben», teilt der Siva-Chef mit. In Zukunft wolle man dieses Engagement noch weiter ausbauen und auch an diverse Krankenhäuser und Kinderpraxen Spenden übergeben. Darüber hinaus steht das Unternehmen auch für weitere Veranstaltungen, wie Tombolas, bei denen bedürftige Jungen und Mädchen unterstützt werden, für Anfragen zur Verfügung.

Weitere Artikel zu: