Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.03.18 – idee+spiel

Neuer Ratgeber bedient alle Kanäle

Analog meets digital: Der neue idee+spiel-Ratgeber passt optimal zum Einkaufsverhalten junger Mütter und spricht auch Kinder an.

ideespiel-Ratgeber.jpg

Der neue idee+spiel-Ratgeber soll die Kunden dort abholen, wo sie gerne kaufen. © idee+spiel

 

Ein moderner Tablet-Look und eine zeitgemäße Bildsprache locken die jungen Kunden an. Kinder dürfte zudem das Gratis-Give-away begeistern: „Magische Knete“ ist auf den Prospekt aufgeschweißt. Auch liegt dem idee+spiel-Ratgeber ein Sticker-Bogen im Snapchat-Design bei – damit können die Kids ihre Lieblingsprodukte verschönern und markieren. Somit werden sie animiert, sich auch mit den Inhalten des Werbemittels zu beschäftigen.

„Aus dem eigenen Umfeld und der genauen Beobachtung der Zielgruppe weiß ich, welche Faszination die digitale Welt ausübt und wie affin sowohl die Kinder als auch die jungen Eltern dafür sind“, erklärt Christine Hauer, Leiterin Gesamtmarketing bei idee+spiel. „Dies nutzen wir bei der Neugestaltung unseres Frühlings-Ratgebers, um die Aufmerksamkeit dieser Zielgruppe auf den ersten Blick zu erregen.“

Neue Wege gehen

Auch bei den Themen orientiert sich idee+spiel an der jungen Zielgruppe: Neben klassischen Markenprodukten enthält das Sortiment viele Trendartikel, wie z. B. Slime, Magische Knete, innovative In- und Outdoorprodukte sowie erfolgreiche Lizenzen.

Erstmals können Händler den idee+spiel-Ratgeber auch als E-Version bestellen. Außerdem werden alle idee+spiel-Werbeartikel zusätzlich für den Online-Marktplatz aufbereitet, sodass jeder Händler seine Ware im Handumdrehen auch online verkaufen kann. „Damit ist der neue Ratgeber ein weiterer Schritt, mit dem wir unser Jahresmotto ,Neue Wege gehen' umsetzen“, betont Geschäftsführer Andreas Schäfer.