Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.09.15 – Little Big Influencers-Studie

Viacom: Kids beeinflussen Kaufentscheidungen

Wie eine aktuelle Studie von Viacom International Media Networks zeigt, bestimmt der Nachwuchs erheblich mit, was bei den Eltern im Einkaufswagen landet.

Familie

Laut einer aktuellen Studie entscheiden Kinder tatkräftig mit, was im Einkaufskorb der Familie landet.

 

Für die Studie „Little Big Influencers“ befragte Viacom International Media Networks online 3600 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sowie deren Eltern in Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Polen und Schweden. Darüber hinaus wurden Pair-Interviews mit 32 Kindern in Deutschland, den Niederlanden, Polen und Schweden durchgeführt.

Dabei kam heraus, dass 98 % der Mädchen und Jungen an familiären Kaufentscheidungen erheblich beteiligt sind. „Unsere Studie 'Little Big Influencers' belegt, dass die Kids die wahren Kaufentscheider in der Familie sind – dies macht sie zu einer starken, einflussreichen Zielgruppe für Werbetreibende“, erläutert Mark Specht, General Manager Viacom International Media Networks GSA.

Ergebnisse im Überblick

  • Einen besonders hohen Einfluss gewähren Eltern, wenn es um Spielzeug (88 %), Bekleidung (79 %) und Ausflugszielen (79 %) geht.
  • Zwei Drittel der Eltern betonen, dass sie zu ihren Kindern ein viel innigeres Verhältnis haben als dies früher mit ihren Eltern der Fall war. Neun von zehn Befragten schätzen beim Shoppen die Meinung des Kindes. 39 % bestätigen, dass der Nachwuchs in bestimmten Bereichen ein größeres Wissen besitzt als sie selbst.
  • 87 % der Jungen und Mädchen sagen ihren Eltern regelmäßig, was sie kaufen möchten. Sieben von zehn Vätern und Müttern bestätigen den starken Einfluss, den der Nachwuchs auf ihre Kaufentscheidungen einnimmt.
  • Rund die Hälfte der Sechs- bis Neunjährigen und 70 % der Zehn- bis 13-Jährigen erhalten jede Woche Taschengeld. Was sie sich davon kaufen, bleibt ganz ihnen überlassen.
  • TV-Werbung stellt neben persönlichen Gesprächen mit Eltern und Freunden für Kinder die wichtigste mediale Informationsquelle dar.