Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

24.06.19 – Vertriebskooperation

Engino: Auslieferung über Busch

Die Firma Busch aus Viernheim vertreibt ab sofort das Konstruktionsspielzeug der Marke Engino in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

 

Engino-Logo.jpg

Konstruktionsspielzeug, das Kinder zu kreativen Bauwerken animiert. Das soll mit dem Slogan „Play to invent“ ausgedrückt werden. © Engino

 
Engino-Display.jpg

Das knallrote Engino-Display sorgt für Aufmerksamkeit am POS. © Engino

 
Alle Bilder anzeigen

Die Marke Engino ist mittlerweile in zahlreichen Ländern der Welt zu haben, aber für Deutschland, Österreich und die Schweiz fehlte bislang ein kompetenter Vertriebspartner. Diese „Lücke“ konnte durch den Exklusivvertrag mit Busch zur diesjährigen Spielwarenmesse geschlossen werden. Die Viernheimer kennen sich aus mit Konstruktionen, denn zum Portfolio gehören diverse Eigenmarken, die sich mit Experimentieren, Modellbau und kreativem Zeitvertreib intensiv beschäftigen.

Das patentierte Design der Engino-Bauteile ermöglicht die Verbindung von bis zu sechs Seiten gleichzeitig. Das mehrfach prämierte Snap-Fit-System kombiniert Stapeln und Klicken. Für intelligente Verbindungen gibt es Bauteile mit drehbarem Scharniergelenk oder mit Ausziehfunktion. Beim Bauen der Modelle werden keine Verbindungsstecker benötigt, denn die Verbindungsanker sind in jedem Bauteil bereits integriert. Dadurch sind deutlich weniger Elemente erforderlich, um detailliert, schnell und genau zu bauen. Mit keinem anderen Konstruktionsspielzeug lassen sich laut BUSCH 45°- und 90°-Winkel so einfach realisieren wie mit diesem System.

Breite Zielgruppe

Die Konstruktionsthemen bei Engino behandeln u. a. Newtonsche Gesetze, Riemenantriebe, Zahnräder, Solarenergie, Gebäude und Brücken oder die Programmierung von Robotern. An Kinder ab sechs Jahren, die einfach nur bauen möchten, richtet sich die Serie „Inventor“, die Multi-Model-Serie. Es gibt verschiedene Bauthemen und Packungsgrößen, aus denen von vier bis zu 120 verschiedene Modelle konstruiert werden können. Den eigenen Kreationen sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Die Serie „Qboidz“ bildet die Vorstufe zu „Inventor“ und ist mit größeren, farbenfrohen Bauteilen für Vorschulkinder (ab zwei Jahren) konzipiert. Die international gestalteten Serien und Packungen sind – wo erforderlich – mit deutschsprachigen Hinweisen und Begleitmaterial ausgestattet. Engino wird auf Zypern entwickelt und produziert.

Eyecatcher am POS

Auf platzsparender Grundfläche kommt hier die Engino-Start-Kollektion gut zur Geltung. Das Display fasst 35 Artikel und wird mit einem hochwertigen Inventor-Modell inklusive schützender Plexiglashaube geliefert. Engino-Flyer und -Kataloge stehen in ausreichenden Mengen zur Verfügung.