Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.10.15 – Geschäftsbericht 3. Quartal

Hasbro mit mehr Umsatz und Gewinn

Im 3. Quartal setzte Spielwarenhersteller Hasbro insgesamt 1,47 Mrd. US$ um – genausso viel wie im Vorjahr.

Hasbro-Logo

Hasbro kann mit dem Verlauf des 3. Quartals zufrieden sein.

 

Das entspricht – ohne negative Währungseffekte – einem Plus von 9 %. In Nordamerika verbesserten sich die Umsätze um 5 %, im internationalen Geschäft waren es währungsbereinigt 14 %.

Positiv fielen im genannten Zeitraum auch die Gewinne aus. Diese stiegen von 180,5 Mio. US$ auf 207,6 Mio. US$.

Die einzelnen Segmente

Die Entwicklung in den einzelnen Bereichen fiel unterschiedlich aus. Mit Boys-Produkten wurden 593,1 Mio. US$ erzielt – ein Plus von 24 %. Das lag in erster Linie an den Artikeln zu „Star Wars", „Nerf" sowie „Jurassic World". Hingegen verschlechtert haben sich die Erlöse in der Games-Kategorie. Hier verringerten sich die Einnahmen von 395,2 Mio. US$ um 8 % auf 363,5 Mio. US$.

Auch im Girls-Segment gingen die Umsätze zurück – und zwar von 407,7 Mio. US$ um 28 % auf 294,8 Mio. US$. Im Preschool-Bereich gelang es Hasbro wiederum, den Umsatz zu erhöhen. Dieser wuchs von 188,5 Mio. US$ um 17 % auf 219,6 Mio. US$. Verantwortlich hierfür war u. a. die Marke Play-Doh.

Weitere Artikel zu: