Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.05.15 – TÜV Süd

Keine Macht den Cyber-Angriffen

Nie war die Sicherheit von Daten so präsent. Denn IT-Systeme werden immer komplexer und die Vernetzung verschiedener Teilsysteme lässt neue Angriffspunkte an den Schnittstellen zu.

seidlitz-8027

Rät Unternehmen zu einem guten Informationssicherheits-Management: Rainer Seidlitz, Prokurist bei TÜV Süd Sec-IT.

 

Darüber hinaus ist festzustellen, dass die Professionalität und die Häufigkeit von Hacking-Angriffen weiter ansteigen. Rainer Seidlitz, Prokurist bei TÜV Süd Sec-IT, rät daher Unternehmen, sich um ein gutes Informationssicherheits-Management zu kümmern. „Im Grunde gibt es nur zwei Arten von Firmen: bereits gehackte und solche, die in absehbarer Zeit mit einem weniger, leider oft auch mehr erfolgreichen Angriff rechnen müssen“, so Seidlitz. Im Ernstfall hilft dann ein definiertes systematisches Vorgehen dabei, die notwendigen Maßnahmen in die Wege zu leiten.

Als Leitlinie empfiehlt der Experte die einschlägigen Kapitel der ISO 27001. Sie sei die führende Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme und hilft, vertrauliche Daten zu schützen, die Integrität betrieblicher Daten sicherstellen und die Verfügbarkeit von IT-Systemen erhöhen. Grundsätzlich sei wichtig, dass die Firmenleitung klare Strukturen schafft und genaue Handlungsvorgaben an die Mitarbeiter gibt. So können sicherheitsrelevante Vorfälle richtig gemanagt werden.

Weitere Artikel zu: