Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.06.15 – in Eigenverantwortung

Kettler: Neuausrichtung nach Insolvenz

Die Geschäftsführung von Heinz Kettler aus Ense-Parsit führt für die Gesellschaft eine Insolvenz in Eigenverantwortung nach §270a InsO durch – mit diesem Schritt wolle man die unabgestimmte Übernahme durch einen Finanzinvestor vermeiden und das Familienunternehmen neu ausrichten.

kettler

Auch 66 Jahre nach der Firmengründung steht Kettler weiter für Qualitätsprodukte „Made in Germany”.

 

Der Hersteller von Produkten für die aktive Freizeitgestaltung, der allein in Deutschland rund 1100 Mitarbeiter beschäftigt, wird seinen operativen Geschäftsbetrieb uneingeschränkt im Rahmen der vom Gericht bewilligten Eigenverwaltung fortführen. Infolgedessen soll gewährleistet werden, dass Kunden die Ware auch künftig in gewohnt hoher Qualität erhalten.

Unterstützt wird das Management durch den Sachwalter Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger, White & Case, sowie den von Dr. Karin Kettler, Alleingesellschafterin der Kettler-Gruppe, ausgewählten Chief Restructuring Officer, Christian Krause.

Heinz Kettler legte 1949 die Basis für die inzwischen weltweit agierende Unternehmensgruppe in seinem Heimatdorf Parsit bei Werl im Kreis Soest, wo sich heute noch der Stammsitz und die Hauptverwaltung befinden. Seit seinem Tod im Jahre 2005 führt dessen Tochter Dr. Karin Kettler die Firmengruppe, die nun saniert werden soll, um möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten.

Weitere Artikel zu: