Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.02.19 – Geschäftsbericht 2018

Schleich bleibt in der Erfolgsspur

Schleich ist es gelungen, seinen Wachstumskurs im sechsten Jahr in Folge erfolgreich fortzusetzen.

Engehausen.jpeg

Der Erfolg des Spielwarenherstellers soll laut Dirk Engehausen auch in 2019 ausgebaut werden. © Schleich

 

In 2018 erzielte das Unternehmen ein globales Plus von rund 17 % auf 183 Mio. €. In Deutschland hat sich der Umsatz sogar um 26 % erhöht. Damit wächst Schleich weiter deutlich über dem Marktdurchschnitt des deutschen Spielwarenhandels, der 2018 um 2 % zugelegt hat. Gleichzeitig konnte der Hersteller seinen Marktanteil im deutschen Spielwarenmarkt von 2,9 % auf 3,4 % steigern*. Maßgeblich beteiligt am positiven Ergebnis war die Themenwelt „Horse Club“, die 2018 den höchsten absoluten Umsatz unter den Produktlinien erzielte. Im Jahresverlauf konnte Schleich mit dem „Reiterhof mit Reiterin und Pferden“ und dem „Großen Pferdehof mit Wohnhaus und Stall“ zwei „Horse Club“-Artikel in den Top 50 (Platz 18, 34) des Spielwarenmarktes platzieren. Der Pferdehof wurde zudem vom Bundesverband des Spielwareneinzelhandels als „Top 10 Spielzeug 2018“ ausgezeichnet.

Doch auch die Spielsets der Themenwelten „Farm World“ und „Wild Life“ zählten 2018 zu den Favoriten im Kinderzimmer – Lieblingsprodukte der „Farm World“-Spiellinie waren das „Bauernhaus mit Stall und Tieren“ sowie das „Abenteuer Baumhaus“. Bei „Wild Life“ konzentrierte sich das Unternehmen auf den Ausbau des Jungle-Sortiments: Dazu gehören neben neuen realistischen Tierfiguren auch Sets sowie ein Geländewagen. Ferner entwickelte Schleich 2018 das „ Eldrador® Creatures“-Konzept weiter. Die neuen Kreaturen aus den Welten Lava, Eis, Stein und Wasser kommen besonders bei actionbegeisterten Fantasy-Fans im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren sehr gut an.

Ausblick auf 2019

In 2019 setzt das Unternehmen alles daran, den bisherigen Erfolg weiter auszubauen: „Für das laufende Jahr haben wir uns erneut ambitionierte Ziele gesetzt. Wir sind zuversichtlich, 2019 noch mehr Konsumenten von unseren Figuren und Spielwelten begeistern zu können. Im Abverkauf sind für alle Märkte zweistellige Wachstumsraten geplant“, sagt Dirk Engehausen, CEO der Schleich Gruppe. „Wir möchten unsere Position im Markt weiter stärken und zusätzliches, nachhaltiges Wachstum generieren.“

Der kontinuierliche Ausbau der einzelnen Markenwelten um weitere Figuren und neue Spielsets war im vergangenen Geschäftsjahr ein entscheidender Wachstumstreiber. „Es steht weiterhin die gezielte Weiterentwicklung der vielseitigen Themenwelten im Fokus“, so Engehausen.

Über die Weiterentwicklung der Produktlinien hinaus legt Schleich nach wie vor ein starkes Augenmerk auf die Inszenierung und Emotionalisierung der Marke. Kreative Kampagnen zu den saisonalen Hochphasen und anderen Kaufanlässen sowie der verstärkte Einsatz von Großmodellen soll das Engagement der Konsumenten steigern. Auch im digitalen Bereich wird man wie verlautet verstärkt Akzente setzen: In diesem Jahr soll es neuen digitalen Content für alle Themenwelten sowie diverse Social Media-Kampagnen geben.