Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.12.13 – Promis privat

Thomas Kretschmann

100aa1213sp.jpg
 

Das neue Activision-Game «Call of Duty: Ghosts» (seit 5.11. u.a. für «Xbox 360», «Playstation» und «Nintendo Wii U» erhältlich) bekommt prominente Unterstützung: Thomas Kretschmann, deutscher Schauspieler und bekannt aus Kino-Blockbustern, wie «King Kong» und «Wanted», leiht einem Charakter in der deutschen Fassung des Actionspiels seine Stimme. In der Rolle des US-Army Captain Elias T. Walker, dem Kopf des «Ghost»-Teams, spricht der 41-Jährige einen der Hauptcharaktere. Bevor Kretschmann Mitte der 80iger Jahre beschloss, Schauspieler zu werden, hatte er bereits eine Karriere als Schwimmer im Nationalkader der ehemaligen DDR absolviert. Neben diversen Kinoproduktionen ist der gebürtige Dessauer, der aktuell in den USA lebt, auch im amerikanischen TV zu sehen. Seit Oktober spielt er dort den Abraham Van Helsing in der Serie «Dracula».

Was war das Lieblingsspielzeug Ihrer Kindheit?

Das war für viele Jahre ein ferngesteuerter Panzer, den mir meine Oma geschenkt hat – ganz zum Missfallen meiner Mutter.

Welches Spielzeug haben Sie zuletzt gekauft?

Das war vor kurzem ein «Xbox 360»-Spiel für meinen Sohn.

Sie leihen einem Hauptcharakter im Activision-Actionspiel «Call of Duty: Ghosts» Ihre Stimme. Was war dabei die größte Herausforderung?

Mir war es wichtig, der amerikanischen Vorlage, die ich sehr genau kenne und auch schon oft selbst gespielt habe, möglichst nahe zu kommen. Meine gesamte Ausdruckskraft wirklich nur in die Stimme zu legen, war eine echte Herausforderung.