Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.04.18

40. Ausgabe der Intermodellbau

Vom 19. bis zum 22. April findet in der Messe Dortmund die 40. Ausgabe der Intermodellbau mit rund 550 Ausstellern statt.

Logo-Intermodellbau.jpg

© Intermodellbau

 
Intercopter-Rennen.jpg

Der Intercopter Racing Cup findet auch 2018 wieder statt. © Intermodellbau

 

Die verkürzte Messedauer – von bisher fünf auf vier Veranstaltungstagen – verringert den Aufwand für die Händler und Hersteller, bietet ihnen aber weiterhin eine mehrtägige, fokussierte Plattform zum Kontakt mit einer internationalen Modellbau-Community. In neun Messehallen präsentiert die Veranstaltung die ganze Faszination des Modellbaus – von Modelleisenbahnen und Flugzeugen bis hin zu Fahrzeugen, Figuren und Schiffen.

Neben spannenden Modellen, dem Intercopter Racing Cup und den neusten Trends gibt es auf der Intermodellbau auch Fachvorträge und Rechtsberatung des Deutschen Modellflieger-Verbands (DMFV) zum Thema Modellflug. Im vergangenen Jahr waren mehr als 80.000 Besucher in die Hallen geströmt. Nahezu jeder Fünfte reiste damals aus dem Ausland an. Gut besucht ist traditionell die Halle 3B. Dort werden auch 2018 wieder ansprechende Flugzeugmodelle ausgestellt. Die Exponate bilden die gesamte Breite des Flugmodellsports ab. Das Modell „Fly Baby“ z. B. hat eine Spannweite von 2,8 m und wiegt 11,8 kg. Darüber hat man die Gelegenheit, Flugzeugmodelle in Aktion zu erleben. Das machen die täglichen rasanten Flugshows unter dem Hallendach möglich – mit Motorfliegern, Hubschraubern, Multicoptern und Slow-Flyern.

Hoch hinaus

Im Rahmen des Intercopter Racing Cup geht es nach gelungener Premiere im Vorjahr auch 2018 wieder hoch hinaus. Die Besucher können in der Westfalenhalle sehen, wie gekonnt erfahrene Piloten mit ihren Multicoptern Rennen fliegen. Die Zuschauer können diese – genauso wie die Piloten – aus dem Cockpit miterleben. Kameras übertragen das Bild aus dem kleinen Flieger auf Bildschirme wie auch auf die Pilotenbrille.