Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.03.18 – Auma MesseTrend 2018

Messen sind bedeutsam für B2B-Marketing

Die meisten Aussteller sehen Messen als wichtiges Instrument in der B2B-Kommunikation an – zu diesem Ergebnis kommt der Auma MesseTrend 2018.

Auma-Messetrends.jpg

Laut Auma Messetrends 2018 sind die Top 3 in der B2B-Kommunikation eine eigene Website, Messen und der Außendienst. © Auma

 

Im Schnitt setzen deutsche Aussteller mehr als acht verschiedene Instrumente in der B2B-Kommunikation ein. Besonders relevant sind dabei Messen: 84 % der Aussteller halten sie für wichtig oder sehr wichtig. Als noch bedeutsamer wird nur die eigene Website eingeschätzt (91 %). Bei 80 % der Befragten steht zudem der Außendienst hoch im Kurs, während das Direct-Mailing (47 %) auf dem vierten Platz landet.

Die Aussteller wurden zu 17 Instrumenten befragt – deren Gewichtung hat sich in den vergangenen fünf Jahren kaum geändert. Bei den sozialen Netzwerken ist die deutlichste Entwicklung bemerkbar: 37 % der Unternehmen haben sie als wichtig eingestuft, in der Befragung 2013 waren es nur 19 %.

Mehr Budget

Künftig wollen die Aussteller mehr Geld in Messen investieren: 28 % der Befragten planen ihren Messe-Etat in 2018 und 2019 zu steigern. Dabei geht es vor allem um die Qualität der Präsentationen, es wird besonders in den Standbau und die Standgröße investiert. Wer weniger ausgeben will, spart wiederum nicht an der Qualität: In erster Linie streichen diese Unternehmen einzelne Messebeteiligungen.

Die Untersuchung führte Kantar TNS im November 2017 im Auftrag des Auma durch. 500 repräsentativ ausgewählte Unternehmen wurden dafür befragt.

 

Weitere Artikel zu: