Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.01.17 – Textanzeige

Nordstil: Für was steht der Norden?

Für Meerluft, Sandstrände und eine unverzichtbare Messe: Die Nordstil! Vom 14. bis 16. Januar zeigen 961 Aussteller in den Hamburger Messehallen, was die Konsumgüterbranche Neues zu bieten hat. Dazu zählen auch die neuen Trends rund um Spielwaren, Zubehör für Kinderfeiern oder fürs Einrichten und Dekorieren von Kinderzimmern.

Nordstil_Logo
 
Nordstil_Geschenke

Trends aus dem Bereich Spielwaren gibt es ebenfalls auf der Nordstil zu entdecken.

 

Kinderprodukte sind dabei in fast allen Hallen der Nordstil zu finden. Vor allem aber im Bereich „Geschenke & Papeterie“, der zur Winter-Nordstil sowohl die Halle A3 als auch zusätzlich die Halle A2 belegt. In beiden Hallen präsentieren sich Kindermarken wie Asmodee, Brio, Coppenrath Verlag, Depesche, Haba, Nici, Moses Verlag, Rex International, Sheepworld, Sigikid oder Trullala Spielwaren.

Im Bereich „Stil & Design“ in Halle A4 stellen Unternehmen wie Hoptimist, Good old friends oder die Agentur Anna Upleger ihre neuen Kollektionen rund um Trends und Lifestyle vor.

Zur Winter-Nordstil wird es mit „Haus & Garten“ eine neue Produktgruppe geben, die sich über vier Hallen erstreckt (A1, B3, B4 und B5). Dort sind Möbel, Wohnaccessoires und -textilien, Leuchten und Dekoration ebenso zu finden wie Produkte rund um die Themen Floristik, Garten, Balkon und Grillen. In dieser Produktgruppe zeigen sich im Januar Firmen wie Amsinck & Sell, Andrea Design, Exotica Cor Mulder, Frank Wilhahn, Gilde Handwerk Macrander, Greengate oder Pusteblume. Erstmals mit dabei ist auch Riverdale aus den Niederlanden.

Weitere Informationen unter www.nordstil.messefrankfurt.com.