Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.05.19 – Spielwarenmesse eG

Spendenübergabe an soziale Einrichtungen

Die Spielwarenmesse eG organisiert seit über 40 Jahren jährlich eine große Spendenaktion. Auch in diesem Jahr haben sich rund 800 Aussteller daran beteiligt.

Spielwarenmesse.jpg

In der Kindertagesstätte „Sternenhimmel“ überreichte Ernst Kick stellvertretend für alle Projekte die gespendeten Spielwaren. © Peter Dörfel Fotodesign

 

Von Plüschartikeln über klassische Brettspiele bis hin zu elektronischen Spielwaren reichte die Auswahl. Mehr als 30 Europaletten kamen zusammen, wovon soziale Einrichtungen in Mittelfranken sowie SOS-Kinderdörfer in ganz Deutschland profitieren. „Die Spendenaktion liegt unserem Team und unseren Ausstellern sehr am Herzen. Mit den Spielwaren sorgen wir für Glücksmomente bei vielen Kindern – deutschlandweit und vor allem in der Region“, erklärt Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG.

Die Spielwaren und ihre Heimatstadt Nürnberg sind seit 70 Jahren untrennbar miteinander verbunden, weshalb auch wieder lokale Einrichtungen mit den großzügigen Spenden der Aussteller bedacht wurden. Zu den acht ausgewählten Organisationen und Vereinen zählt die Kindertagesstätte „Sternenhimmel“ im Stadtteil Eberhardshof. Stellvertretend für alle Projekte erfolgte dort am 21. Mai die offizielle Spendenübergabe mit Ernst Kick und Teena, dem Maskottchen der Spielwarenmesse.

Auch auf der kommenden Spielwarenmesse (29. Januar bis 2. Februar 2020) haben Aussteller erneut die Möglichkeit, Spielsachen zu spenden. Ortsansässige Kindertagesstätten, Schulen und soziale Institutionen können sich bei Bedarf im Vorfeld an die Spielwarenmesse eG wenden.