Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.12.13 – Sieger des Deutschen Lernspielpreises 2013

Beflügelt zum Sieg

Kinder, Eltern und Experten haben auch in diesem Jahr wieder gewählt: In mehreren Testrunden kürten sie die beiden Sieger des Deutschen Lernspielpreises 2013.

308aa1213sp.jpg

«Move & Twist» von Beleduc wurde mit dem «Deutschen Lernspielpreis 2013 – Leserpreis» ausgezeichnet.

 

Seit diesem Jahr ist die Spielemesse Stuttgart Co-Initiator der bekannten Auszeichnung – bereits seit elf Jahren findet die Preisverleihung während der Messe in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs statt. Auch dieses Mal wurden die Pokale auf der Spielemesse an der Showbühne der Kreativ- und Bastelwelt überreicht.

Die Moderation dazu übernahmen wieder die Kindermusiker «Frank und seine Freunde». «Die Kombination von Geschicklichkeit und kreativer Denkarbeit ist ein Trend in diesem Jahr», führt Ralf Ruhl, Spieleexperte der im Family Media Verlag erscheinenden Zeitschrift «Familie & Co», aus.

Über eine Auszeichnung der Jury durfte sich «Mimikri» freuen.

Das im Zoch-Verlag erschienene Produkt wendet sich an zwei bis vier Spieler ab sechs Jahren. Dabei dürfen diese mit Hilfe einer «Spiegelkamera» erforschen, wie Frosch und Schlange zum Schmetterling werden. Hier muss man genau hinschauen, denn nur Teile des ursprünglichen Tierbildes sind sichtbar.

In der Kategorie «Leserpreis» freuten sich die Autoren Kerstin Wallner und Klaus Miltenberger von «Move & Twist» über einen Preis. Das bei Beleduc erschienene Aktions- und Bewegungsspiel ist für zwei bis sechs Kinder ab fünf Jahren geeignet. Diese tanzen und balancieren mit Marienkäfern um die Wette. Dabei sind zur Unterstützung der Insekten und zum Spaß der Spieler Geschicklichkeitsaufgaben zu lösen, die Bewegungsabläufe trainieren, welche nicht alltäglich sind.