Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.07.13

Faszination Federn

Das Unternehmen Josef Reinl Schmuckfedern aus Cham in der Oberpfalz fertigt seit über 60 Jahren unterschiedliche Schmuckfedern an.

105aa0713sp.jpg

Josef Reinl Schmuckfedern fertigt seit über 60 Jahren für verschiedene Verwendungszwecke Schmuckfedern.

 
105ab0713sp.jpg
 

Durch ein kompliziertes Färbe- und Veredelungsverfahren wird aus den rohen Federn ein leichtes, schmückendes Beiwerk für verschiedenste Verwendungszwecke. Kreativität und Ideenreichtum der Mitarbeiter sorgen dafür, dass ein scheinbar unnützes Produkt Marktwert erhält. Ein Großteil der Produktion ist für den Karneval bestimmt.

Aber auch Spielwarengeschäfte, Uniformfabriken, Hutfachgeschäfte, Werbeagenturen oder Dekorationsfirmen zählen inzwischen zu den europaweiten Abnehmern. Bastelfedern in zahlreichen Farben und Sorten für Kindergärten, Schulen und Sambagruppen runden das umfangreiche Lieferprogramm ab. In der betriebseigenen Färberei erfüllt der Hersteller auch individuelle Kundenwünsche.

Wie das Unternehmen betont kommen ausschließlich Naturprodukte zum Einsatz. Alle Federn stammen zudem grundsätzlich von gezüchteten Tieren, die zur Lebensmittelherstellung dienen, wie beispielsweise Pute, Gockel, Huhn, Ente oder Gans.