Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.03.16

Smikeson: Nostalgie und moderne Ästhetik

Als einer der Neuaussteller auf der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg präsentierte Smikeson in Halle 3A sein „tribel Dreirad“ im Retro-Look.

aadsc0112.jpg

Zum ersten Mal in Nürnberg: Smike Triebel (li.) und Denis Niehusen stellten ihr tribel Dreirad vor.

 

Das Berliner Unternehmen wurde vor knapp zwei Jahren von Smike Triebel (Entwickler) und Denis Niehusen (Geschäftsführer) gegründet. Die Resonanz auf der Fachmesse bezüglich der ersten Prototypen war laut Triebel sehr gut. Die ästhetischen Dreiräder mit Rahmen aus Alu oder Stahl kommen mit Vollholzpedalen, einem innenliegenden Zahnriemenantrieb, einer abnehmbaren Frontschürze, einem Bremshebel sowie Zwillingsreifen hinten und zwei Rädern vorne. Der Fahrradsattel lässt sich variabel in der Höhe verstellen. Die nostalgischen Designer-Gefährten sind für Kinder ab drei Jahren geeignet und werden ausschließlich in Deutschland hergestellt.