Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.10.13

Zwischen zwei Welten

Das «Skylanders»-Universum von Activision konnte im vergangenen Jahr eine wahre Erfolgsstory verbuchen. Zahlreiche Auszeichnungen tragen dem Konzept Rechnung. Dieses wurde nun mit dem Spiel «Skylanders Swap Force», das ab dem 18.10.2013 im Handel ist, nochmals erweitert.

123ac1013sp.jpg

Im neuen Spiel «Skylanders Swap Force» von Activision können Kinder die Sammelfiguren zum Leben erwecken.

 
123ad1013sp.jpg

«Skylanders Swap Force» baut weiterhin auf die Kombination zwischen Gameplay und Sammelfiguren, wurde jedoch um eine Dimension erweitert: die dynamische Austauschbarkeit.

 
Alle Bilder anzeigen

Mit dem «Skylanders»-Konzept von Activision, das vom Unternehmen 2011 ins Leben gerufen wurde, können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren in eine Welt zwischen Fiktion und Realität eintauchen. Das geschieht, indem sie echte Figuren sammeln und sie dann direkt in das Videospiel übertragen. Auf diese Weise werden die Charaktere zum Leben erweckt. Die Formel für hochwertige Familien-Unterhaltung wurde im vergangenen Jahr gleich dreifach preisgekrönt: Zum einen hat «Skylanders: Spyro’s Adventure», der erste Teil der Reihe, die «Giga-Maus» gewonnen. Die Zeitschrift «Eltern family» verleiht diesen Preis seit 1998 an Software- und Onlineprodukte, die dem Nachwuchs zum Lernen, Nachschlagen und Spielen dienen. Auch die rund 3500 Kinder, die in 19 Bibliotheken deutschlandweit Spiele und Software für die Vergabe des «Tommi 2012» testeten, waren überzeugt: Der Titel belegte Platz 3 in den Kategorien «Bestes Konsolenspiel» und «Bestes PC-Spiel». Zudem hat «Skylanders» die «Comenius Edu Media»-Medaille sowie das «Comenius Edu Media»-Siegel der Gesellschaft für Pädagogik und Information erhalten.

Erfolgreiche Fortsetzung

Im vergangenen Herbst sind schließlich die «Skylanders: Giants» in die Fußstapfen der «Skylanders Spyro’s Adventure» getreten. Diese Version, dessen Titelmusik ebenfalls vom Oscar-prämierten Filmkomponisten Hans Zimmer stammt, eignet sich für «Xbox 360», «Playstation 3», «Nintendo Wii», «3DS» und «Wii U». 20 neue Charaktere, darunter riesige «Giants» und magisch leuchtende «Lightcore»-Figuren, sorgen für jede Menge Abwechslung. Zentrales Element ist nach wie vor das «Portal of Power», das an Konsole oder PC angeschlossen wird und mit dem die Figuren zum Leben erweckt werden. Jeder Charakter hat besondere Eigenschaften, die bei Abenteuern in den «Skylands» zum Einsatz kommen. Gespeichert werden alle Heldentaten weiterhin in der Actionfigur.

Der Abverkauf der «Skylanders Giants» kann sich ebenfalls sehen lassen. Wie das Unternehmen vor Kurzem bekannt gab, ist dieses Spiel seit Anfang des Jahres das meistverkaufte Konsolen- und Handheld-Videospiel in den USA und Europa. Bis zum 31.7. hat die «Skylanders»-Franchise bisher mehr als 1,5 Mrd. US$ im weltweiten Einzelhandel erzielt. «Mit ‘Skylanders‘ und der Magie, Spielzeuge in einem Videospiel zum Leben zu erwecken, haben wir etwas Einzigartiges entwickelt», sagt Eric Hirshberg, CEO von Activision Publishing. «Aber es geht nicht nur um das Spiel. Wir wissen, dass Spielzeuge genauso kreativ, lebendig und fantasievoll sein müssen wie die Kinder, die mit ihnen spielen. Genau darum sind wir so begeistert, noch mehr Innovationen zu entwickeln – wie die dynamische Swapabilität, die mit dem neuen Spiel ‘Skylanders Swap Force‘ im Oktober auf den Markt kommt.»

«Universum» erneut erweitert

Das neue Spiel «Swap Force», das ab dem 18.10. in Europa erhältlich ist, baut auf dem bisherigen weltweiten Erfolg mit einem innovativen Muster – der Swapabilität– auf. Durch diese dynamische Austauschbarkeit haben die Kinder nun noch mehr Möglichkeiten als je zuvor. So können sie die oberen und unteren Hälften der 16 Figuren austauschen und auf diese Weise neue Charaktere, insgesamt mehr als 250 Stück, kreieren. Dabei lassen sich die Fähigkeiten und Spielzüge der Charaktere mischen und zum Leben erwecken. Darüber hinaus ist es möglich, die komplette Sammlung an Charakteren aus «Skylanders: Spyro’s Adventure» und aus «Skylanders Giants» weiter zu verwenden. Diese bringen nun jedoch darüber hinaus eine zusätzliche Fähigkeit des Springens mit. Neben 16 «Swap Force»-Figuren, gibt es 32 «Core-Skylanders» – 16 komplett neue «Skylanders» und 16 innovative Versionen der bei den Fans beliebtesten Figuren aus früheren Spielen – sind zudem acht neue «Light Core»-Charaktere erhältlich. Dadurch können «Portal Master» die Fähigkeiten und Eigenschaften der Charaktere kombinieren und erhalten so eine riesige Fülle wählbarer Levels. Die hochauflösende Grafik des Spiels ermöglicht detaillierte Figuren und realistisch wirkende Umgebungen, die die Spieler nun noch stärker in den Bann ziehen sollen als bisher. «Mit ‘Skylanders Swap Force‘ schufen wir nicht nur eine beliebte, neue Franchise, wir begründeten auch eine komplett neue Kategorie, die die Welt des physikalischen Spielzeugs und die der Videospiele auf eine noch nie dagewesene Art zusammenbrachte. Und jetzt veröffentlichen wir mit ‘Skylanders Swap Force‘ ein neues Genre mit einer weiteren, großen Innovation: die individuelle Anpassung», sagt Eric Hirshberg, CEO von Activision Publishing. «Die Idee, dass Kinder ihre eigenen Charaktere in der physikalischen Welt anpassen und in der virtuellen Welt erkannt werden, ist so gewaltig wie das Konzept, Spiele zum Leben zu erwecken.»

Inhaltlich wartet auf die «Portal Master» ein abwechslungsreiches Abenteuer in einem noch unerforschten Teil der Skylands– den Cloudbreak-Inseln. Auf diesen befindet sich ein magischer Vulkan, der alle hundert Jahre ausbricht. Auf diese Weise lädt sich die Welt wieder mit Magie auf. Während einer Schlacht geraten die Charaktere in diesen Ausbruch und werden in alle Winde verstreut, um schließlich auf der Erde zu landen. Die freiwerdende Magie verlieh ihnen die Fähigkeit, obere und untere Körperhälften auszutauschen. So verwandelten sie sich in eine Spezialeinheit: «Swap Force». Ebenfalls mit von der Partie ist «Kaos», der mit seiner neuen Maschine namens «Evilizer» den Vulkan zerstören und die ganze Welt damit in die Finsternis stürzen will. Als Spieler hat man nun die Aufgabe, «Kaos» Plan zu verhindern.

Fachhändler erhalten vom Hersteller auch zum neuen Spiel wie gewohnt Verkaufsunterstützung anhand von verschiedenen PoS-Materialien.

«Skylanders Swap Force» auf einen Blick

Vielfalt an Spielemöglichkeiten

«Skylanders Swap Force» enthält 16 innovative Interaktionsfiguren mit neuen Fähigkeiten. Durch das Konzept der dynamischen Austauschbarkeit lassen sich über 250 verschiedene Charakterkombinationen herstellen.

Mehr Optionen

Abenteuer, Kämpfe, Rätsel, Mini-Games und Drop-In/Drop-Out-Kooperationsmodus – «Skylanders Swap Force» bietet ein vielseitiges und dynamisches Spielerlebnis. Mit jedem neuen Kollektionsteil schalten «Portal Master» neue Möglichkeiten frei.

Neue Charaktere

Mehr als 50 neue Figuren zum Sammeln inklusive 32 noch nie zuvor gesehene «Skylanders»-Helden – jeder mit einzigartigen Stärken und Persönlichkeiten ausgestattet – begleiten die Gamer durch die Abenteuer.

Innovative Spielgegenden

Die «Skylanders Swap Force»-Charaktere verfügen über neue Fähigkeiten, wie Klettern, Graben, Springen oder Teleportieren, die in bisher unerforschten Gebieten erprobt werden können.

Höhere Grafikqualität

Die hochauflösende Grafik ermöglicht detaillierte Charaktere und besonders realistisch wirkende Umgebungen. Dadurch entsteht eine visuelle Qualität, die die Spieler mehr als je zuvor in den Bann zieht.

Unglaubliche Fakten

Jedes Mal, wenn «Flynn» «Boom» sagt, wird das Universum seiner Meinung nach 100mal beeindruckender.

«Eye-Brawl» hat noch nie einen Anstarr-Wettbewerb verloren.

Durchschnittlich 63 Mal im Jahr bekommt ein Cyclop eins aufs Auge.

«Kaos» hat 147 Angriffe gestartet, um die Macht über die «Skylands» zu ergreifen – umso erstaunlicher, dass er 200 Mal dabei gescheitert sein soll.

5 Mio. «Chompies» werden jährlich von einem «Compy Pod» produziert – das sind 10 Stück in der Minute.

«Slam Bam» gelang es 23 Schnee-Trolle zu jonglieren und brach damit einen «Skylanders»-Weltrekord.

Über 10% der Hüte, die auf der Erde verloren gehen, landen in den «Skylands» – sehr zur Freude der «Skylanders», die diese allen anderen Schätzen vorziehen.