Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.02.17 – Duo Schreib + Spiel

Fachhandel goes Future

Das Konzept „Fachhandel 4.0“ steht 2017 im Mittelpunkt der Aktivitäten von Duo Schreib + Spiel und reagiert auf die fortschreitende Digitalisierung.

img8736.jpg

Tim Schuster (li.), Dimitrios Prodromou und Thorsten Paedelt (re., Duo-Geschäftsführer) präsentierten „Pepper“ auf der Spielwarenmesse.

 

Drei von vier Kunden ist es auch in Zukunft wichtig, in Geschäften vor Ort einkaufen zu können. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Trends im Handel 2025“. Der Online-Handel in Deutschland wird laut Studie in den kommenden fünf Jahren je nach Branche zwischen 4 und 9 % wachsen. Von zentraler Bedeutung für den stationären Handel sind deshalb das Einkaufserlebnis und die Verknüpfung mit digitalen Innovationen. Die Duo-Zentrale sieht den Trend zu einem kundenzentrierten Omni-Business.

Bei Duo hat man daher das neue Konzept „Fachhandel 4.0“ entwickelt. Es punktet durch sein Design und die hochwertige Anmutung: Zur Warenpräsentation werden spezielle LED-Lichteffekte eingesetzt, die Waren werden dank elektronischer Preisschilder in Sekundenschnelle an die Anforderungen des Marktes angepasst. Über die neu entwickelte Duo@-Infostelle können zudem Produkte vor Ort gekauft, online bezahlt und innerhalb von 24 Stunden nach Hause geliefert werden. Der Fachhändler kann gleichzeitig sein Geschäft um ein virtuelles Lager mit zusätzlichen 70.000 Artikeln erweitern. Durch „Pepper“ wird das Konzept abgerundet: Der humanoide Roboter wird im Geschäft der Zukunft das Vertriebsteam im Tagesgeschäft unterstützen, Kundenbefragungen vornehmen oder bei Fachhandel-Events Gewinnspiele durchführen oder Präsentationen abhalten.