Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.07.15 – das spielzeug in Shanghai

Mit „das spielzeug“ in den Bambuswald

Im Rahmen der „das spielzeug“-Leserreise steht auch eine Exkursion zum Holzspielwarenhersteller Hape und dessen eigenem Bambuswald auf dem Programm.

Peter Handstein_Bambuswald_klein

Hape-CEO Peter Handstein nutzt die lokalen Ressourcen und verfügt über einen eigenen Bambuswald.

 

Am 22. Oktober 2015, dem vierten Tag der Leserreise, können die Teilnehmer die Hape-Produktionsstätte in Beilun bei Ningbo besichtigen. Diese wird bereits seit 18 Jahren von CEO Peter Handstein geleitet. Rund 1500 Mitarbeiter fertigen hier auf einer Fläche von 60.000 m² Holzspielwaren für namhafte deutsche Hersteller sowie Kinderholzküchen für ein schwedisches Möbelhaus. Die Materialien, aus denen die verschiedenen Spielwaren gefertigt werden, bestehen aus Buche, Birke, mitteldichten Faserplatten und natürlich Bambus.

Letztgenanntem Rohstoff, der innerhalb von drei Monaten eine stattliche Höhe von 12 cm erreicht, ist eine eigene Kollektion gewidmet und kann ebenfalls live vor Ort erlebt werden. Denn nur wenige Kilometer außerhalb von Beilun besitzt der Firmenchef einen 60 ha großen Bambuswald samt See. Im nahegelegenen Dorf befindet sich bereits jetzt eine Bambus-Design-Werkstatt, in der mit Unterstützung der UNESCO regelmäßig Produkt-Workshops für Studenten abgehalten werden. Bald soll das Gelände um weitere Einrichtungen, wie ein Forschungszentrum und einen Kindergarten ausgebaut werden.

Sie haben Lust bekommen, an der Leserreise mit deutscher Reiseleitung vor Ort teilzunehmen? Alle Informationen zum weiteren Programm und den Kosten sowie das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen: