Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.01.18 – Jubiläum

Lego-Stein wird 60

Am 28. Januar 1958 reichte Godtfred Kirk Kristiansen das Patent für den Lego-Stein ein und markiert damit die Geburtsstunde des Spielsteins.

60-Jahre-Lego.jpg

Happy Birthday, Lego-Stein. © Lego

 
60jahrelegosteinkindmitstein.jpg

Seit genau 60 Jahren erfreuen sich Generationen von Kindern schon am Lego-Stein. ©

 
Alle Bilder anzeigen

Seitdem steht das Spielen mit den bunten Bausteinen aus Dänemark für Freude am Bauen und unendliche Möglichkeiten, durch erfinderisches Spiel seine eigenen Welten zu gestalten. „Das Lego-Spielerlebnis basiert auf Fantasie und Neugierde. Herzstück ist der Lego-Stein. Mit ihm sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Steine lassen sich immer wieder neu zusammensetzen und kombinieren. So entstehen im Handumdrehen eigene Welten und fantastische Fantasiegebilde. Das hilft jungen Menschen, offen zu bleiben. Es fördert ihren Forscherdrang und die für das 21. Jahrhundert so wichtigen Fähigkeiten, beispielsweise Kreativität, Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz“, so Lego-Geschäftsführer Frédéric Lehman.

Die Lego Gruppe begann bereits 1949 mit der Produktion des ersten Bausteins. Der Lego-Stein, wie wir ihn heute kennen, ist aber erst neun Jahre später, im Jahr 1958, entstanden. Seitdem hat sich das ikonische Design mit dem Röhren-und-Noppen-System nicht mehr wesentlich verändert.Die Steine von damals und heute sind damit kompatibel.

 

Fakten zum Lego-Stein

  • Lego-Gründer Ole Kirk Kristiansen brachte 1949 unter dem Namen „Automatic Binding Bricks“ (Bausteine mit automatischer Bindung) die ersten Bausteine auf den Markt.
  • Vier Jahre später wurde der Name zu LegoMursten (dänisch für „Lego Steine“) geändert.
  • Damals gab es die Steine in fünf Farben: Weiß, Rot, Gelb, Blau und Grün.
  • Die ursprünglichen Bausteine waren hohl und boten daher beim Zusammenbauen nur eine begrenzte Stabilität.