Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.12.14 – Living Puppets

Mit der Lizenz zum Puppenspielen - Das Interview

Zum 15-jährigen Bestehen von Matthies Spielprodukte wird das Living Puppets-Sortiment um die „Wiwaldi Show“ erweitert. Mehr dazu von Inhaber Olaf Matthies.

Aa-Foto Ausstellung

Olaf Matthies hat mit seinen Living Puppets eine eigene Marke aufgebaut und erfolgreich etabliert.

 
Ab-W666_1

In diesem Jahr wird das Living Puppets-Sortiment wieder um zahlreiche Neuheiten erweitert.

 

Herr Matthies, 2015 haben Sie Grund zum Feiern.

Wie sind Sie überhaupt zu den Living Puppets gekommen?

Olaf Matthies: Die Living Puppets und die damit verbundene Firmengründung sind entstanden, nachdem uns klar war, dass es einen großen Bedarf an speziellen Plüschspielwaren gibt – insbesondere an hochwertigen und gut bespielbaren Handpuppen. Dazu haben wir Ideen entwickelt und im Jahr 2000 die ersten sechs Living Puppets mit großem Erfolg auf der Nürnberger Spielwarenmesse präsentiert.

 

Mittlerweile ist Ihr Sortiment auf 300 Artikel angewachsen …

Olaf Matthies: Den Living Puppets-Fans ist bekannt, dass es halbjährig zehn bis 20 Neuheiten gibt. Außerdem haben wir konzeptionell weitere Marken entwickelt, wie die „Quasselwürmer“, „Wunschtraumkuschelmuschelkissen“ und die „Quasselbande“. Der Charakter „Ilselotte Keksberg“ verfügt sogar über eine eigene Youtube-Show. Ein großer Schritt für uns war sicherlich die Hinzunahme der „Sesamstraßen“-Lizenz in 2005, die gerade wieder verlängert wurde.

 

Auf welche Innovationen können wir uns sonst noch freuen?

Olaf Matthies: Wir haben mit der „Wiwaldi Show“ von Puppenspieler Martin Reinl ein vielversprechendes Lizenzthema aufgenommen und finden, dass die Charaktere eine perfekte Ergänzung zu unserem bestehenden Sortiment sein werden. Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn „Horst-Pferdinand“ und Co. als Handpuppen im Fachhandel die Kundschaft zu spaßigen Spontaneinlagen verführen. Darüber hinaus wird natürlich auch unser bestehendes Sortiment ergänzt.

 

Ist es letztendlich schwer oder einfach, die Puppen zum Leben zu erwecken?

Olaf Matthies: Mit Handpuppen zu spielen, ist so wichtig und einfach wie das Bauen mit Bauklötzen. Deshalb gehören sie als kreatives Spielmaterial zur Grundausstattung eines jeden Kinderzimmers. Gleichzeitig ist der Einsatz unserer Living Puppets gerade bei Berufsgruppen wie Ärzten, Therapeuten und Pädagogen äußerst beliebt. Die Perfektion zum Puppenspiel ist für Kinder und Erwachsene eine kreative Herausforderung und entwickelt sich von ganz allein.

 

Welche Anforderungen haben Sie an Ihre Produkte in Sachen Sicherheit?

Olaf Matthies: Bei all unseren Produkten hat die Sicherheit höchste Priorität. Diese Verantwortung spiegelt sich in den ausgesuchten Materialien wider, in der liebevollen Verarbeitung und der Konformität gemäß der Spielzeugnorm EN 71. Seit Jahren stehen wir in enger Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Prüfinstitut Hermes Hansecontrol, was durch das Label „Preferred Partner“ an den Artikeln kenntlich gemacht wird.

 

Sind Ihre Produkte speziell für den deutschen Fachhandel konzipiert?

Olaf Matthies: Wir beliefern den Fachhandel mittlerweile weltweit. Mit den Umsatzzuwächsen sind wir hierzulande sehr zufrieden, sehen aber gerade im Ausland noch Potenzial. Deshalb werden wir im Jubiläumsjahr erstmals auf der International Toy Fair vertreten sein, die vom 14. bis zum 17.2. in New York stattfindet. Präsentiert werden dort die Living Puppets, die über das neu gegründete Tochterunternehmen Living Puppets LLC vertrieben werden.

 

Sie haben sich im Jubiläumsjahr viel vorgenommen. Wird es auch bestimmte Feierlichkeiten geben?

Olaf Matthies: Wir werden das Ereignis direkt an unseren Living Puppets-Ständen auf den Messen zelebrieren und freuen uns auf neue, vor allem aber auch langjährige Kunden, denen wir von Anfang an treu verbunden sind. In Nürnberg wird Martin Reinl als Stargast erwartet. Darüber hinaus halten wir das ganze Jahr über Überraschungen zum Jubiläum bereit. So steht u.a. ein Schaufenster-Wettbewerb auf dem Plan.