Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.03.14 – Playmobil «ToyAward»

Rekordzahlen zum runden Geburtstag

Auf der Spielwarenmesse 2014 erhielt Playmobil für das «Freizeitpark» den «ToyAward» in der Kategorie «PreSchool».

Zudem konnte das Unternehmen pünktlich zum Jubiläum Rekordzahlen vermelden.

Der weltweite Playmobil-Umsatz an den Handel erreicht mit 552 Mio. EUR eine neue Bestmarke in der Unternehmensgeschichte.

«Das Außergewöhnliche an Playmobil ist der kontinuierliche Erfolg über 40 Jahre hinweg. Dass wir auch im Jubiläumsjahr einen neuen Umsatzrekord berichten können, verdanken wir dem Innovationspotenzial unserer Neuheiten, der ungebrochenen Anziehungskraft der Marke und dem Vertrauen der Konsumenten in Spielwert und Qualität unserer Produkte», erläutert Geschäftsführerin Andrea Schauer.

Die Abverkäufe hierzulande legten um 2,3% zu. Der deutsche Spielwarenmarkt wuchs gegenüber dem Vorjahr um 1%. Damit erreichte der Hersteller einen Marktanteil von 7,5% und rangiert im Gesamtjahr hinter Lego und Mattel auf Position drei im Markt.

Einen wesentlichen Anteil an dieser positiven Entwicklung hatten die Neuheiten des vergangenen Jahres, insbesondere das neue «Shopping-Center» mit den Figuren zum An- und Umziehen sowie die Spielwelt «Asia-Drachenland». Der Anteil der Auslandsmärkte am Gesamtumsatz legte 2013 erneut zu und stieg auf 72%. Zu diesem Erfolg trugen vor allem die zwölf Vertriebstöchter bei – allen voran Playmobil France. Hier konnten die Umsätze an den Handel im einstelligen Bereich gesteigert werden. Unter Vorjahr blieben die Umsätze der Töchtermärkte in Belgien/Niederlande, Österreich und in den USA. Erfreulich war die Umsatzsteigerung um 8% in Großbritannien. Die Umstellung der Vertriebsaktivitäten in Italien von einem Agenten auf eine eigene Vertriebsmannschaft wurde mit einer 38%igen Umsatzsteigerung belohnt. Ebenfalls deutlich, wenn auch auf niedrigem Niveau, war der 30%ige Zuwachs der Tochter in Mexiko. Erprobt krisenresistent zeigte sich das Unternehmen in den südeuropäischen Märkten Spanien und Griechenland mit einem Umsatzplus von 10 bzw. 6%.

Der Gesamtumsatz der Brandstätter-Gruppe stieg gegenüber 2012 um 3,5% auf 612 Mio. EUR.

Damit wurde zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Schwelle von 600 Mio. EUR übersprungen. Anteil an diesem erfreulichen Ergebnis hatte neben Playmobil auch die Marke Lechuza, die für hochwertige Kunststoff-Pflanzgefäße mit Erdbewässerungssystem steht. In diesem Geschäftsbereich konnte – trotz einer verregneten und damit schwierigen Saison für die grüne Branche, die im ersten Halbjahr um 5,7% einbrach – der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 1% auf 47,5 Mio. EUR gesteigert werden.

Für das aktuelle Geschäftsjahr sind weltweit zur Stärkung der Marken Playmobil und Lechuza Investitionen in Höhe von 95 Mio. EUR geplant.

Mit Innovationen weiter punkten

Einer der Gründe für den nachhaltigen Erfolg von Playmobil ist sicher das Maximum an Spielwert und Innovationskraft, das in den markanten blauen Packungen steckt.

Das beweisen auch die 147 Neuheiten des Entwicklungsleiters Bernhard Hane, die im Jubiläumsjahr in den Handel kommen. Feuerwehr, Ritter und Luxusvilla sind die großen Highlight-Themen des zweiten Halbjahres.

Neue Spielideen für die Kleinkindserie Playmobil 1.2.3 runden das Programm ab – darunter auch ein vielfach gewünschter Adventskalender für die Jüngsten.