Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.10.18 – DVSI/Fachgruppe Karneval

Starke Umsätze dank Halloween

Halloween als zweites Standbein – für die Fachgruppe Karneval im DVSI ist das Gruselfest von großer Bedeutung.

Halloween-Kostuem-Verkleiden.jpeg

Verkleiden macht Spaß – dass immer mehr Menschen nicht nur die närrische Zeit, sondern auch Halloween feiern, kommt der Fachgruppe Karneval im DVSI zugute. © © Konstantin Yuganov/stock.adobe.com

 

Die Kostümhersteller der Fachgruppe Karneval im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) repräsentieren rund 70 % des deutschen Kostümmarktes. Für sie ist Halloween inzwischen zu einem einträglichen Geschäft und zweitem wirtschaftlichen Standbein geworden: „In den vergangenen Jahren lag der Umsatz bei ungefähr 28 Millionen Euro“, berichtet Dr. Volker Schmid. Die Erwartungen für die laufende Saison seien noch höher. „Wir stellen eine rege Nachfrage fest“, konstatiert der Geschäftsführer der Fachgruppe.

Längst ist hierzulande ein Hype entstanden, von dem nicht nur die Kostümhersteller profitieren, sondern auch die Erzeuger von Kürbissen sowie die Hersteller von Kerzen und Süßigkeiten. „Nach stürmischem Wachstum ist Halloween mit einem geschätzten Umsatz von rund 200 Millionen Euro pro Jahr zu einem stabilen Faktor geworden, vor allem für Kostüme“, sagt Dr. Volker Schmid. In diesem Jahr bedienen sich die Kostümhersteller der Fachgruppe Karneval mit angesagten Trends bei ihren Neuheiten. Zu den Zombies und Vampiren gesellen sich Glitzer-Kostüme in allen Variationen, sogar mit LED-Beleuchtung. Auf einen neuen wie bemerkenswerten Trend weisen die Hersteller hin: „Die Kostüme, aber auch die Accessoires, sind viel hochwertiger geworden.“