Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.10.16

Das sind die Spielwarentrends 2017!

Auch für das kommende Jahr hat das TrendCommittee der Spielwarenmesse drei Hauptströmungen ausfindig gemacht, welche die Branche dominieren werden.

Trend_Body_and_Mind_online

Beim Trend „Body and Mind“ dreht sich alles um den Ausgleich von Körper und Geist.

 
Trend_Girlpower_online

Alle Produkte, die Mädchen dabei helfen, ihre Ziele zu verfolgen, gehören zum Trend „Girl Power“.

 
Alle Bilder anzeigen

Rund 75.000 Neuheiten werden auf der Spielwarenmesse, die vom 1. bis zum 6. Februar 2017 in Nürnberg stattfindet, präsentiert. Darunter einen speziellen Trend ausfindig zu machen, ist nicht gerade leicht.

Damit Händler und Einkäufer bei der Innovationsflut den Überblick behalten, haben die zehn Mitglieder des TrendCommittees wieder drei Trends herausgearbeitet, die in der Halle 3A in der TrendGallery in einem passenden Produktumfeld erlebbar gemacht werden. Hier die drei Trends:

Body and Mind – Den Körper und Geist in Balance bringen

Dieser Trend beschäftigt sich mit dem Ausgleich von Körper und Geist. Im Fokus stehen Produkte, welche die körperliche und mentale Entspannung der Jungen und Mädchen spielerisch fördern und zusammen mit Fitness und Bewegung zu einer guten Balance in ihrer Alltagswelt führen.

Girl Power – Die Interessen der Mädchen fördern

Bei dieser Strömung stehen ganz klar die Interessen, Wünsche und Ziele der weiblichen Zielgruppe im Vordergrund. Inzwischen gibt es immer mehr Spielwaren, welche die Mädchen dabei unterstützen, an ihre Träume zu glauben. Mit den Produkten erhalten sie das passende „Werkzeug“, um sich auszuprobieren.

Swap & Collect – Das Sammelfieber neu erleben

Ob Jung oder Alt: Das Sammeln und Tauschen hat sich für viele zu einem liebgewonnenen Hobby entwickelt. Gerade Letzteres trägt zur Förderung sozialer Fähigkeiten bei. Denn nur wenn man geschickt verhandelt, hat man die Chance, seine Sammlung zu komplettieren. Zusätzliche Anreize erhält dieses klassische Thema durch Lizenzen.

Ob „Body and Mind“, „Girl Power“ oder „Swap & Collect“: Alle Aussteller der Spielwarenmesse können sich mit ihren relevanten Produkten ab sofort für die drei Trends bewerben. Weitere Informationen zur Teilnahme an der TrendGallery gibt es unter www.spielwarenmesse.de/neuheitenplatzierung.