Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.04.14

Kreatives aus der Tube

145aa0414sp.jpg

Lustig, kreativ und immer wieder neu: der «Magic Balloon» bietet dem Nachwuchs viele Möglichkeiten.

 
145ab0414sp.jpg
 

Maro-Toys, mit Sitz im fränkischen Roth, bietet seit vergangenem Jahr in Deutschland exklusiv den «Magic Balloon» des Unternehmens Veigel-Lohnpack an. Dieses Produkt ermöglicht jungen Künstlern ab vier Jahren, Ballons in verschiedenen Größen und Farben zu blasen und zu modellieren – von einfachen runden Formen bis hin zu lustigen Fantasiefiguren, die sich aus mehreren einzelnen Ballons zusammensetzen lassen. Sobald die «Magic Balloon»-Paste am Blasrohrausgang angebracht ist, pustet man hinein, um die gewünschte Form zu erzielen. Das Aufblasen wird durch das patentierte Rückschlagventil erleichtert. Danach den Ballon einfach mit den Fingern verschließen – fertig! Den Artikel, der in Deutschland gefertigt ist, und ein Prüfzertifikat von Bureau Veritas enthält, gibt es in den Farben Blau, Gelb und Rot. Selbstverständlich können diese gemischt werden – so entstehen bunt marmorierte Objekte.

In der Logopädie wird das Produkt, das Mitte der 50-iger Jahre von Dr. Helmuth Cohn unter dem Namen «Blase Ball» entwickelt wurde, schon seit Jahren erfolgreich therapiebegleitend eingesetzt. Lippen- und Zungenkoordination werden durch das Blasrohr spielerisch trainiert und verbessert. Der entstehende Ballon dient sozusagen als sichtbarer Leistungsbeweis für den therapeutischen Vorgang. In der Ergotherapie wird das Produkt zur Koordinationsverbesserung, v.a. in der Rehabilitation und Neurologie, eingesetzt.