Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

13.06.16 – Ab Herbst verfügbar

Schmidt Spiele mit eigener Kreativlinie

Selbstgemacht ist altmodisch? Mit seinen Creative Kits „Schmuck Designer“ aus der ersten eigenen Kreativlinie zeigt Schmidt Spiele, warum dieses Vorurteil längst überholt ist.

46100creativekitschmuckdesignerrockstar.png

Die Rockstar-Edition von „Schmuck Designer“ bietet Kreativmaterial in flippigem Schwarz-Pink.

 
46101creativekitschmuckdesignerfunky.png

Flower Power und jede Menge Farbe ist mit dem Funky-Set angesagt. Peace!

 
Alle Bilder anzeigen

Ob in knalligen Kontrasten oder zarten Pastelltönen – mit den Creative Kits „Schmuck Designer“ von Schmidt Spiele steht vor allem eines im Mittelpunkt: die Individualität der Modeschöpferin. Ab Herbst 2016 können Mädchen ab sieben Jahren aus sechs unterschiedlichen Sets – vier kleinen und zwei großen – wählen. Die trendigen Stilrichtungen heißen: Rockstar, Rainbow, Pastell, Geometric, Maritim und Funky.

Alle sechs Sets beinhalten eine Kombination aus Perlen, Kugeln, Bändern und Stoffen, woraus sich einzigartige Ketten und Armbänder kreieren lassen. Besondere Highlights setzen die Nachwuchs-Designerinnen, indem sie Teile der Perlen mit verschiedenen Stoffen überziehen.

Mit den individuellen und modernen Do-it-yourself-Kunstwerken, die mithilfe der „Schmuck Designer“ entstehen, sollte die neue Kreativlinie jetzt wohl auch die letzten Zweifler noch davon überzeugen, dass selbstgemachter Schmuck weder langweilig noch altmodisch ist.

„Unsere 'Creative Kits' gibt es in den Editionen Rockstar, Rainbow, Pastell, Geometric, Maritim und Funky“, beschreibt Nina Temme, die für das neue Sortiment verantwortliche Produktmanagerin und fügt hinzu: „So kann jedes Mädchen einen persönlichen Stil finden und sein Outfit mit kreativem Schmuck aufpeppen; ganz nach Typ und Geschmack durch knallige Kontraste oder durch die zarte Kombination trendiger Pastelltöne.“