11.09.20 – Newcomer

Stapelsteine bringen Bewegung ins Spiel

Die bunten Stapelsteine von joboo verwandeln jeden Raum in einen Abenteuerspielplatz – und zeichnen sich durch große Vielfältigkeit aus.

Stapelsteine-Gruender.jpg

Stephan Schenk und Hannah König von joboo mit ihren Stapelsteinen. © joboo

 
Stapelsteine-Image.jpg

Kreativen Spielspaß schon für die Kleinsten: Das versprechen die Stapelsteine. © joboo

 

Die vielseitigen Elemente werden klimaneutral in Deutschland produziert und sind bereits in zahlreichen Kitas ein beliebtes Produkt. Wie das Unternehmen betont, steigt auch die Nachfrage für das heimische Kinderzimmer stark an, denn die Stapelsteine brauchen wenig Platz und versprechen trotzdem großen Spielspaß.

„Wir wollten ein nachhaltiges Produkt gestalten, das Kinder dazu animiert, intuitiv zu spielen, sich dabei zu bewegen und kreativ zu werden“, sagt Stephan Schenk, der die Stapelsteine zusammen mit seiner Partnerin Hannah König entwickelte und produziert. „Mit den Stapelsteinen bieten wir ein vielseitiges System, das zum bewegten und kreativen Spielen anregt und langfristig Freude bringt – sogar dann, wenn der Raum begrenzt ist.“

So vielseitig sind die Stapelsteine

Rollen, stapeln, balancieren, sortieren, transportieren ... die Stapelsteine, die aus einem leichten, aber robusten Material hergestellt werden, bieten viele Optionen. Auch zu Rollenspielen animieren die Neuheiten: So wird das Kinderzimmer z. B. zum Bach, in dem man von Stein zu Stein springen kann – oder sie fungieren als Hüte, Lenkrad, Hocker, Türme oder Schüssel.

Verfügbar sind verschiedene Sets, sie richten sich schon an Kinder ab einem Jahr.

Weitere Artikel zu: