Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.08.15 – Spannendes Kartenspiel für 2 Spieler

Black Box Games: Lords of War

Seit einem Jahr gewinnt Lords of War immer mehr Anhänger in Deutschland. Aktuell sind zwei Erweiterungen bei Heidelberger in Englisch erhältlich.

„Lords of War” - Cover

Die beiden Erweiterungen zu vier Fraktionen.

 
„Lords of War” - Bewertungskasten - spielbar!

Unsere Bewertung zum Spiel Black Box Games: Lords of War

 
Alle Bilder anzeigen

Der für zwei Spieler ausgelegte Kartenkampf reißt die beiden Akteure für 30-40 Minuten aus der Realität. Die Spieler erwachen auf einem Schlachtfeld zweier unterschiedlicher Fraktionen, die gegeneinander antreten. Beide übernehmen eine Armee mit jeweils 36 Einheiten. Das Spiel endet wenn eine Partei alle Karten aufgebraucht hat oder eine Armee der anderen 20 Karten bzw. 4 Kommandanten abgenommen hat.

Das Schlachtengetümmel

Das Spielfeld ist 6x7 Felder groß. Jeder Spieler besitzt sechs Handkarten, von der eine in jeder Runde auf das Feld an eine feindliche Einheit gelegt wird. Neben einem Verteidigungswert haben die Karten auch Angriffe, die je nach Pfeilrichtung ausgeführt werden können. Attackieren sich zwei Figuren, werden jeweils Angriffs- und Verteidigungswert verglichen und gegengerechnet. Wer verliert, muss seine Kreatur aus dem Spiel entfernen. Anschließend zieht man eine neue Karte vom Ablagestapel oder nimmt eine nicht bedrohte Einheit auf seine Hand zurück.

Neue Einheiten

Sechs verschiedene Armeen stehen den beiden Kontrahenten in zur Verfügung: Echsenmenschen, Elfen, Orks, Templer, Untote und Zwerge. Neben den klassischen Einheiten der Armeen (Kommandanten, Spezialeinheiten, Elite, Veteranen, Infanteristen und Rekruten), gesellen sich Magier, geflügelte und monströse Einheiten hinzu.

Die Magier bzw. Schamanen der Völker sind sogenannte Unterstützungseinheiten. Ihre Zauber richten magischen Schaden an oder haben einen magischen Effekt, wie etwa Schildverstärkung. Fliegende Einheiten können nur vom Bogenschützen oder anderen fliegenden Einheiten attackiert werden. Die neuen Monstrositäten besitzen neben dem Schild einen Verstärker. Um diese zu besiegen muss ein Schütze oder Speer im Kampf involviert sein, dessen Attacke höher als der Zusatzschild ist.

Fazit

Das Spielprinzip von Lords of War ist klar definiert: „It’s easy to learn – but hard to master“. Die schön gezeichneten Karten mit den jeweiligen Rassen, lassen Elfenfreunde, Orksympathisanten oder die Fangemeinde der Zwerge höher schlagen. Die beiden fehlenden Erweiterungen der Templer und Untoten folgen in Kürze. Die Erweiterungen sind aktuell nur in englischer Sprache erhältlich, doch wer das Grundspiel in Deutsch besitzt, für den sind die neuen Regeln selbsterklärend. Mit einem Preis von € 10,- ist der Mehrwert des Spiels unschlagbar und hat hohes Suchtpotential! 

Lob zum Spiel

  • Schnell zu lernen
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hoher Wiederspielwert