Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.04.16 – Flottes Familienspiel für 2-4 Spieler

Kosmos: Tumult Royal

Adlige beuten gerne ihre Untertanen aus, um sich selbst zu bereichern. Das bei Kosmos erschienene Spiel zeigt, dass sich das Volk zu wehren weiß.

„Tumult Royal” - Cover

Wer zuviel will, den bestraft das Volk.

 
„Tumult Royal” - Bewertungskasten

Unsere Bewertung zum Spiel Kosmos: Tumult Royal

 

In Tumult Royal schlüpfen die Spieler in die Rolle von Adligen, die ihre Macht durch das Aufstellen von Statuen im gesamten Königreich mehren wollen. Je nachdem wie man das Volk behandelt, ist es zufrieden oder beginnt einen Tumult. Wer es schafft, die meisten Statuen im Königreich aufzustellen, entscheidet den königlichen Tumult für sich.

Der Ablauf

Zum Bauen der Statuen werden Ressourcen (Nahrung, Marmor und Werkzeug) benötigt, die zu Beginn einer Runde dem Volk gestohlen werden. In 20 Sekunden decken die Adligen die in der Tischmitte liegenden verdeckten Ressourcenplättchen auf und versuchen die benötigten Utensilien zu erhaschen. Die Wertigkeit der Materialien geht von 1 bis 3. Je nach der Gier der Spieler bleiben Plättchen übrig, die dann aufgedeckt werden. Nach dem Drehen der Tumultscheibe sieht man, wie viel Ressourcen (Wert: 2-5) das Volk braucht. Liegen zu wenige in der Mitte, wird gegen den Adligen mit den meisten rebelliert (darf von dieser Art nur das niedrigste behalten). Nach einer jeden Runde wird überprüft, wer die meisten Anhänger besitzt. Der führende wird zum neuen König und errichtet eine zusätzliche Statue.

Fazit

Tumult Royal bereitet von der ersten Sekunde an Spaß. Besonders hektisch und durcheinander geht es in der Ziehphase der Ressourcen zu. Hier werden Plättchen vor der Nase weggestohlen und Hände beiseite gestoßen. Das Spiel ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet, bereitet aber auch Erwachsenen großen Spaß.

Lob zum Spiel

  • gut ausbalancierter Spielmechanismus
  • keine langen Wartezeiten in den Runden
  • gutes Zusatzmaterial