Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.06.15 – Innovatives Brettspiel für 2 Spieler

Pegasus: Golem Arcana

Pegasus begleitet die Spieler zur nächsten Stufe der Brettspielgeneration. Ein Mix aus Tabletop und moderner Technik erfindet das Brettspiel neu.

"Golem Arcana" - Cover

„Golem Arcana” weist den Weg in die Brettspiel-Zukunft.

 
"Golem Arcana" - Bewertungskasten - Spielerezension

Unsere Bewertung zum Spiel Pegasus: Golem Arcana

 
Alle Bilder anzeigen

2 gegnerische Imperien kämpfen um die Vorherrschaft in einer apokalyptischen Welt. Das für 2 Personen ausgelegte Brettspiel lässt die Spieler für rund 45 Minuten als Feldherren einer Armee von 3 Golem agieren. Strategie und Mut entscheiden über den Ausgang des Geschehens.

Moderne Technik

Mit Hilfe einer kostenlosen App für Smartphones und Tablets werden den Kontrahenten der Spielfeldaufbau und die Regeln erklärt. Hierbei werden einzelne Schritte und Spielabläufe durch kurze Kennenlern-Szenarien verdeutlicht. Der mitgelieferte Digitalstift übernimmt dabei die Funktion des Spielleiters. Durch Antippen der ausgewählten Kreatur mit der gewünschten Aktion wird durch das Tabletop Digital Interface (TDI) die Aktion auf dem Endgerät grafisch dargestellt.

Spielablauf

Die Figuren besitzen neben der Grundbewegung (Laufen oder Fliegen) noch spezielle Angriffsmanöver, die auf sie zugeschnitten sind. Neben Nahangriffen, für die man im gleichen Feld steht, gibt es noch Fernangriffe mit wohlklingenden Namen, wie etwa Stachel-Salve oder Feuer-Lanze. Unterschiedliche Landschaftsformen (mit Gewässern oder Anhöhen) machen das Spiel zudem abwechslungsreich und strategisch. So sind Angriffe von erhöhten Positionen zumeist effektiver und Attacken nach oben erschwert.

Geführt bzw. geritten wird jeder einzelne Golem durch einen Ritter (Reiter), der der jeweiligen Kreatur Zusatzfähigkeiten (Attacke oder Parade) gewährt. Außerdem kann man durch den Einsatz von ‚Alt-Ehrwürdigen‘ (Geister) einzelne Regionen mit Flüchen oder Segen belegen. Jedes Szenario hat sein eigenes Missionsziel, sodass eine Vielzahl von Siegmöglichkeiten entsteht.

Fazit

„Golem Arcana“ ist eines der ersten Spiele, das eine Kombination aus digitalem und realem Spielerlebnis anstrebt. Das überaus Angenehme ist, dass man sich nicht mit einer langen Lektüre der Spielregeln befassen muss, sondern direkt einen imaginären Spielleiter in Form des Tablets und des Stiftes hat. So muss man zu Beginn nicht immer wieder in den Regeln nachlesen, sondern kann sich sofort ins Schlachtengetümmel stürzen. Mögliches und nicht Erlaubtes wird umgehend auf dem Tablet angezeigt. Eine Altersfreigabe ab 8 Jahren ist wenig sinnvoll, eine Einstufung des Spiels ab 13 Jahren wäre altersgerechter.

Lob zum Spiel

  • Innovatives Gameplay
  • sehr hoher Wiederspielwert
  • zahlreiche (geplante) Erweiterungen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis (Basisspiel)

Kritik zum Spiel

  • hohe Zusatzkosten (neue Armeen bzw. Golem)
  • nicht ab 8 Jahren geeignet