Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

13.04.18 – Fachhändlerin Anna Schade

3 Fragen an ...

Was bewegt aktuell den Fachhandel und welche Artikel kommen bei den Kunden derzeit besonders gut an? Fachhändlerin Anna Schade verrät es.

Anna-Schade.jpg

Anna Schade führt mit viel Engagement „Annas Laden – das etwas andere Kaufhaus“ in Crivitz. © Anna Schade

 

das spielzeug: Was läuft bei Ihnen im Geschäft derzeit besonders gut?

Anna Schade: An den Schulen unserer Region ist der „Beyblade“-Hype ausgebrochen und die Tischtennisplatten der Grundschulen werden derzeit zu wahren „Beyblade“-Arenen umgebaut. Zusätzlich erfreuen wir uns an der großen Resonanz, die unsere neue Aktion „Buch & Spielzeug“ erfährt: Wir empfehlen hierbei jeden Tag auf Facebook ein tolles Kinderbuch und ein dazu passendes Spielzeug.

das spielzeug: Was wünschen Sie sich vonseiten der Industrie und der Verbände?

Anna Schade: Kleinere Bestellmengen, z.B. bei Playmobil wären großartig. Bei uns sind die Lagerkapazitäten sehr begrenzt – vermutlich kennen andere kleinere Läden das auch. Dann sind die Bestellmöglichkeiten bei zahlreichen Herstellern nicht optimal: Viele bieten einfach keine guten Online-Shops! Kataloge mit Bestellmöglichkeiten per Fax, E-Mail oder Außendienst kosten wertvolle Zeit. Bessere Newsletter mit einfacher und schneller Bestellmöglichkeit und eine gesicherte Lieferung von Neuheiten auch an kleine Händler – das wären für mich wünschenswerte Maßnahmen seitens der Industrie.

das spielzeug: Welche Aktionen und Events planen Sie in nächster Zeit?

Anna Schade: Wir starteten im März mit acht Schulklassen einen großen Lesewettbewerb, der sich über das gesamte zweite Schulhalbjahr hinweg erstreckt und in dem Leseminuten gesammelt werden. Dann bereiten wir den Auftritt einer Kindergarten-Band in unserem Laden vor. Im Mai beginnen wir mit der Aktion „Wartezimmer mit Spielzeug aus „Annas Laden“: Hierfür statten wir die Kinderärzte der Region mit tollem Spielzeug aus und diese bewerben uns im Gegenzug in ihren Warteräumen.